Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Das neue Bürgerbüro: Mehr Service

Das Team des Bürgerbüros mit Leiterin Iris Zumbansen (r.)

Mehr Rathaus, mehr Service:  Mit der Öffnung des Bürgerbüros im Haus II beginnt ein neuer  Zeitabschnitt in der Gütersloher Stadtverwaltung.

 „Kurze Wege und mehr Informationen, die Sie zentral an einer Stelle erhalten können,“ verspricht Bürgermeisterin Maria Unger  für die neuen Räume an bekannter Stelle, nämlich dort, wo sich bisher das Einwohnermeldeamt befand. Erweiterte Öffnungszeiten und der Einsatz elektronischer Medien sollen außerdem dafür sorgen,  dass die Bürger und Bürgerinnen städtische Angebote flexibel abrufen können. Außerdem ist mit der Einrichtung des Bürgerbüros ein weiterer wichtiger Abschnitt des Rathausum- und –anbaus vollendet.

Gleichwohl ist die Zeit der Handwerker in beiden Rathausgebäuden noch nicht vorbei. Im Erdgeschoss des Hauses I mit dem ehemaligen Foyer werden Versammlungsräume und Büros entstehen und auch im Haus II erfolgen weitere Umbauten, bis alle Räume eingerichtet und der Großteil der städtischen Fachbereiche wieder unter einem Dach ist.

Das Bürgerbüro mit einer Bündelung von Angeboten und Aufgaben, die die Bürger gemeinhin im Rathaus erledigen, stand schon seit mehreren Jahren auf der Agenda von Politik und Verwaltung, bis der Rat den Beschluss zur Umsetzung fasste. Es wird fortan die erste Anlaufstelle für fast alle Rathausangelegenheiten – von den „Klassikern“ wie der Ausstellung von Personalausweisen über die Anmeldung von Mülltonnen bis hin zur Abgabe von Fundsachen sein. „Alle wichtigen Serviceangebote zentral anbieten, beraten und von dort aus gegebenenfalls für individuelle Fragen an die zuständigen Fachbereiche weiter leiten“.- das ist laut Bürgermeisterin Maria Unger das Ziel der zentralen Anlaufstelle, zu der auch die Infotheke im neuen Eingangsbereich gehört, dem die Kunden des Rathauses seit seiner Eröffnung im Herbst 2008 bereits viel Lob zollten.

Iris Zumbansen ist die Leiterin des Bürgerbüros, die mit ihrem 18köpfigen Team Ansprechpartnerin und Garant für eine zügige und kompetente Bearbeitung der Anliegen ist. An mehreren Stellen ergänzen  Terminals im Erdgeschoss-Bereich, auf denen die Besucher Nachrichten und Informationen rund um Stadt und Verwaltung bequem abrufen können,  die Beratung von „Mensch zu Mensch“.

Bürgerbüro und zentrales Eingangsfoyer  sind Teil der Gesamtkonzeption des
Gütersloher Architekturbüros Hauer und Kortemeier  für den Rathausumbau, den ersten übrigens, seit vor 40 Jahren mit dem Bau des so genannten Hauses I (das höhere von beiden Gebäuden) an der Berliner Straße begonnen wurde.  Für die Gestaltung und Einrichtung des Bürgerbüros ist in Kooperation mit dem städtischen Fachbereich Hochbau die Innenarchitektin Simone Spranke von der Arche Planungsgruppe (Lippstadt) zuständig. Helles Holz, klare Linien und dekorative Siebdrucke der Berliner Künstlerin Petra Seebauer mit Gütersloh-Fotomotiven der städtischen Öffentlichkeitsarbeit und des Fotografen Detlef Güthenke  sorgen für eine warme, angenehme Gesamtatmosphäre.

Geringe Wartezeiten sind das erklärte Ziel im Bürgerbüro. Sollte es dennoch einmal zu Engpässen kommen, schafft eine  besondere Aufenthaltszone mit Informationsangeboten das nötige Umfeld, um ein wenig Zeit zu überbrücken.

Bürgermeisterin Maria Unger und Bürgerbüro-Leiterin Iris Zumbansen im neuen Bürgerbüro

Bilderstrecke: Das neue Bürgerbüro

  • Haus I und II werden jetzt durch einen gemeinsamen Eingang verbunden
  • Das Bürgerbüro befindet sich in Haus II
  • An der Infotheke können Bürgerinnen und Bürger bereits
  • Der Eingang des Bürgerbüros
  • Der Wartebereich des Bürgerbüros
  • Der Wartebereich des Bürgerbüros ist mit Computern ausgestattet
  • Bürgermeisterin Maria Unger und Iris Zumbansen freuen sich über das Bürgerbüro
  • Iris Zumbansen leitet das Bürgerbüro
  • Das Bürgerbüro ist die zentrale Anlaufstelle im Rathaus
  • Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten umfassend und kompetent
  • Bürgermeisterin Maria Unger bei der Eröffnung des Bürgerbüros
  • Iris Zumbansen, Bürgermeisterin Maria Unger und Christine Lang (v.l.) eröffnen das Bürgerbüro
  • Ehrenbürger Dr. Gerd Wixforth bei der Eröffnung des Bürgerbüros
  • Herbert Boekhoff, Heike Schindler, Thomas Habig und Reinhard Cremann im Gespräch
  • Die Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros freuen sich auf ihre Aufgabe
  • Wolfgang Lakämper und Christine Lang bei der Eröffnung
  • Die Gäste schauen sich die neuen Räume an
  • Wilhelm Kottmann (l.) und Karl-Ernst Strothmann im Gespräch
  • Michael Zirbel, Walter Hauer und Josef E. Löhr im Gespräch

Eindrücke aus dem neuen Bürgerbüro

Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: Wed, 23. April 2014