Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Aktuell

Der Gütersloher KlimaTisch vergibt am kommenden Sonntag, den 24. September, den Gütersloher Altbau-Preis. Ausgezeichnet werden vorbildliche energetische Altbausanierungen von Wohngebäuden im Stadtgebiet von Gütersloh, die in den Jahren 2014 bis 2016 erfolgreich abgeschlossen worden sind. In den beiden Kategorien „Eigenheime“ (Ein- und Zweifamilien-, Doppel- und Reihenhäuser) und „Mehrfamilienhäuser“ wird ein Preisgeld von jeweils 2.000 Euro ausgelobt.

Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Nach den bisherigen Preisverleihungen in den Jahren 2013 und 2015 erfolgt die Preisvergabe in diesem Jahr somit zum dritten Mal. Die eingegangenen Wettbewerbsbeiträge wurden nach den Kriterien Klimaschutz, Umweltschutz, Nutzerorientierung und Kostenoptimierung, Innovation, Gestaltung und Dokumentation bewertet, die in Teilnahmebögen dargestellt und belegt werden mussten. Über die Preisvergabe hatte eine fachkundige Jury entschieden, die sich diesmal aus den Architekten Brigitte Topmöller und Ulrich Honigmund, aus Ulrich Paschke, Denkmalpfleger der Stadt Gütersloh, Dieter Börchers vom Gütersloher KlimaTisch und Bernd Schüre vom städtischen Fachbereich Umweltschutz zusammensetzte.

Teilnahmeberechtigt beim Gütersloher Altbau-Preis sind jeweils alle Wohneigentümer (private Eigentümer und Wohnbaugesellschaften), entweder als Einzelbewerber oder in Verbindung mit ihren am Vorhaben beteiligten Kooperationspartnern (Architekten, Ingenieure, Handwerksbetriebe, sonstige kleinere und mittlere Unternehmen), die in den vergangenen drei Jahren Sanierungsmaßnahmen in Gütersloh oder Verl realisiert haben.

Die Verleihung des Gütersloher Altbau-Preises 2017 wird am 24. September ab 10.10 Uhr im Rahmen der diesjährigen KlimaTisch-Messe durchgeführt. Brigitte Topmöller wird für den KlimaTisch die Präsentation der diesjährigen Preisträger vornehmen. Neben den Wettbewerbsteilnehmern sind alle anderen Interessierten aus Gütersloh, Verl und Umgebung ganz herzlich eingeladen. Die KlimaTisch-Messe findet von 10-18 Uhr in der Hülsbrockstraße 31 (Baufachzentrum Fretthold) statt. Weitere Informationen hier.


Der Fachbereich Umweltschutz ist vom 25. bis 27.09.2017 wegen Umzug nicht zu erreichen.

Der städtische Fachbereich Umweltschutz verlässt seinen Standort Siegfriedstraße und kehrt ab 28. September an seinen ehemaligen Standort Eickhoffstraße zurück, nachdem dort das alte Gebäude abgerissen worden ist und die Sparkasse einen Neubau errichtet hat. Der Zugang zu den Büros im ersten Stock ist an der Friedrich-Ebert-Straße 54 / Ecke Eickhoffstraße. Unverändert erreichbar bleibt: www.umwelt.guetersloh.de

 

 

 

Termine

Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: Mo, 25. September 2017