Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Sperrmüll ONLINE

Wenn Sie die Abholung Ihres Sperrmülls ONLINE beantragen möchten, füllen Sie das unten stehende Formular bitte vollständig aus und schicken es ab. Innerhalb weniger Tage teilen wir Ihnen Ihren Sperrmülltermin per Email mit. Die Gebühr von zur Zeit 30 € ist dann innerhalb von 7 Werktagen auf das in der Antwortmail angegebene Konto unter Angabe des ebenfalls mitgesendeten Kassenzeichens zu überweisen.
Bitte bezahlen Sie die Sperrmüllgebühr rechtzeitig vor dem vorgesehenen Abholtermin. Falls der reservierte Abholtermin verschoben oder storniert werden soll, melden Sie sich bitte spätestens 2 werktage vorher unter der Telefonnummer: 82-2420.

Die durchschnittliche Wartezeit bis zur Abholung Ihres Sperrmülls beträgt ca. 2 - 4 Wochen.

Beachten Sie bitte, dass nur die unter "Hinweise" erläuterten Abfälle als Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen (insgesamt maximal ca. 4 m³) abgefahren werden können. Andere Abfälle werden nicht mitgenommen. Entsorgungshinweise zu diesen Abfällen finden Sie hier im Umweltportal. Sperrmüll ist immer pro Wohnung / Haushalt anzumelden..

Bitte stellen Sie den Sperrmüll erst am Abfuhrtag bis 7.00 Uhr geordnet an den Straßenrand oder auf den Bürgersteig, dort wo üblicherweise Ihr Müllbehälter zur Abholung bereitsteht.

Hinweise zur Sperrmüllabfuhr

Was ist Sperrmüll?

Einzelne sperrige Abfallstücke aus Wohnungen und anderen Teilen des Wohngrundstücks, die wegen ihres Umfangs oder ihres Gewichts nicht in die städtischen Abfallbehälter eingefüllt werden können, werden als Sperrmüll bezeichnet.

Dies sind z. B.: Bettgestell, Bügelbrett, Computer, Fahrrad, Fernseher, Fußbodenbelag, Gartenmöbel, Gefriergerät, Großspielzeug, Herd, Kinderwagen, Kiste, Kleiderständer, Koffer, Kommode, Kühlschrank, Küchenmöbel, Laminat, Liege, Matratzen, Mikrowelle, Ölradiatoren, Regal, -teile, Hand- oder Elektrorasenmäher, Schirmständer, Schrank, Schreibtisch, Sessel, Sofa, Solarien (ohne Röhren), Spiegel, Spüle, Spülmaschine, Staubsauger, Stereoanlage, Stuhl, Teppich, Teppichboden, Tisch, Trockner, Videogerät, Waschmaschine

Was gehört nicht zum Sperrmüll?

Nicht zum Sperrmüll gehören z.B.: Altglas, Autoreifen, Autoteile, Badewannen, Balkonteile, Bauschutt, Bedachungen, Fenster, Folien, Gartenabfälle, Gartenlauben, Haus- und Gewerbemüll, Kartonagen, Maschendraht, Nachtspeicheröfen, Schadstoffe, Styropor, Tapeten, Teerpappe, Textilien, Türen, Wand- und Deckenvertäfelungen, Wasch- und Toilettenbecken, Zäune, Zargen.

Nur Elektrogeräte?

Kostengünstige Abholung durch die Arbeitslosenselbsthilfe e.V. auch direkt aus der Wohnung / dem Keller heraus ( 05241 / 1 68 61 ).


Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: Tue, 25. November 2014