Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Briefmarke erinnert an Gütersloher Wurzeln der Seenotrettung

1865 war es der gebürtige Gütersloher Adolph Bermpohl (1833-1887), der in Bremen auf die Gründung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hinwirkte. Zum 150. Jubiläum der DGzRS im Jahr 2015 wollen Bürgermeisterin Maria Unger und Staatssekretär a.D. Klaus Brandner dem Pionier der Seenotrettung eine besondere Ehre erweisen.

Briefmarke Seenotrettung
Adolph Bermpohls Geburtsort fest im Blick (v.l.): Bürgermeisterin Maria Unger, Stadt-Pressesprecherin Susanne Zimmermann, Staatssekretär a.D. Klaus Brandner, Walter Lewerenz, Vorsitzender des Philatelistenvereins Gütersloh, und Stadtarchivar Stephan Grimm wollen 2015 an die Gütersloher Wurzeln der deutschen Seenotrettung erinnern.

Klaus Brandner setzte im Programmbeirat für Sonderpostwertzeichen, dem er als ehemaliger SPD-Bundestagsabgeordneter bis vor kurzem angehörte, für das Jubiläumsjahr 2015 eine Erinnerungsmarke durch. Maria Unger möchte pünktlich zu diesem besonderen Ereignis in Gütersloh an Bermpohl erinnern: „Es ist eine historische Leistung, dass ein Sohn Güterslohs diese einzigartige Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger vor bald 150 Jahren gegründet hat. Es ist mir daher ein Anliegen, dieses Ereignis und die Ehre einer Sonderbriefmarke im Jahr 2015 zu würdigen.“

Für Klaus Brandner ist die DGzRS „ein Beispiel für großes Engagement vieler Menschen, die einen unverzichtbaren Dienst an der Gesellschaft leisten“. Adolph Bermpohl habe damals den Mut gezeigt, auf eine rein zivilgesellschaftliche Initiative zur landesweiten Seenotrettung zu setzen. Und das mit sehr großem Erfolg: Seit ihrer Gründung finanziert sich die DGzRS ausschließlich aus Spenden und anderen Abgaben, aber keineswegs aus Steuergeldern.

Adolph BermpohlAdolph Bermpohl (1833-1887).

Mit der Briefmarke zum 150. Geburtstag der DGzRS werde „eine großartige, bis heute nachwirkende Idee gewürdigt, die eigentlich aus Gütersloh kommt“, kommentiert Klaus Brandner. Der langjährige Abgeordnete freut sich, dass er das Gremium für Postwertsonderzeichen von der DGzRS-Gedenkbriefmarke überzeugen konnte, obwohl sie in Konkurrenz zu 500 weiteren Vorschlägen stand. Dass Klaus Brandner eine Sonderbriefmarke für einen bedeutenden Gütersloher durchsetzen konnte, ist für Walter Lewerenz, Vorsitzender des Philatelistenvereins, „ein großer Erfolg, eine großes Ereignis für uns und die Stadt“. In den Kreisen der Philatelisten, von denen es in Gütersloh besonders viele gebe, werde die Bermpohl-Sondermarke großen Anklang finden.

Heute ist Bermpohls Seenotrettungsgesellschaft mit insgesamt 60 Schiffen an 54 Stationen der Nord- und Ostsee vertreten. Gut 1400 Ehrenamtliche und fast 200 Hauptamtliche helfen bei Notfällen auf See. 2012 konnten 60 Menschen aus der Seenot gerettet werden, mehr als 1.000 wurden vor Gefahren auf hoher See bewahrt.


Eine Meldung vom 10.01.2014


zurück zur Übersicht

Gütersloh 2.0

Innovativ, kreativ und pulsierend - Film ab für den Wirtschaftsstandort

Teaserbild Wirtschftsfilm


-

- Film ab


Stadt Gütersloh auf Facebook


-

- zum PresseCenter


Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: Fr, 20. Oktober 2017