Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Mit 16 Veranstaltungen voller Genuss und Informationen - Faire Wochen vom 11. bis zum 25. September

Fair genießen mit Tee und Kaffee, Schokolade und Wein: Die fairen Wochen vom 11. bis 25. September zeigen mit einer Ausstellung, einem Stadtrundgang, einem Film, Vorträgen und Kostproben auf, worum es beim fairen Handel geht. Mit dieser nun bereits vierten Auflage der fairen Wochen zeigen die Veranstalter - darunter auch Vertreter der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinde, der Eine-Welt-Läden, der Entwicklungshilfe e.V. Kolpingwerk, Café Fairleben, Umweltberatung, der Gütersloh Marketing GmbH, Attac sowie der Solarenergieförderverein der Anne-Frank-Gesamtschule e.V. - was man alles tun kann, um den fairen Handel zu unterstützen

Faire Wochen Team 2015
(von rechts)  Oliver Groteheide, Marianne Tilch, Herbert Rohkämper, Ludger Klein-Ridder, Gisela Kuhlmann, Erika Engelbrecht  und Lore Verleger laden mit 16 Veranstaltungen zu fairem Genuss ein.

Über die  Auswirkungen von Flächenversiegelungen kann man sich in dem Film „Landraub“ informieren, der am Freitag, 18. September, um 20 Uhr, und am Sonntag, 20. September, um 17.30 Uhr im Bambi-Programmkino gezeigt wird. Der Film zeigt auf, dass jedes Jahr etwa 12 Millionen Hektar durch Versiegelung verlorengehen und Ackerland immer mehr zum Spekulationsobjekt wird.

Bei einem fairen Stadtrundgang am Samstag, 19. September, von 11 Uhr bis 13 Uhr, unter dem Motto „FAIRwenden statt Verschwenden“ werden die Teilnehmer an Orte geführt, an denen beispielhaft die Lebensmittelverschwendung und die Lebensmittelnutzung aufgezeigt werden. Veranstalter ist der Verein Fairleben e. V.. Treffpunkt zu dem Rundgang ist am Bahnhof.

Neu im Programm sind der Musikabend mit fairer Weinbar am Samstag, 19. September, um 18 Uhr in der Johanneskirche, Pavenstädter Weg 11, und die Straßenaktion am 26. September, in der Zeit von 10.30 bis 12.30 Uhr vor der Martin-Luther-Kirche. Die Gruppe Art at Work e.V. aus Bielefeld bietet mit ihrer Aktion Einblicke in die Vielschichtigkeit des fairen Handels mit teils spektakulären Botschaften.

Als Anreiz für den Kauf von fair gehandelten Produkten gibt es im  Eine-Welt-Laden der Evangelischen Kirchengemeinde in der Spiekergasse zwei Wochen lang 10 Prozent auf alle Schmuckartikel. Gleichzeitig kann man im Servicecenter der Gütersloh Marketing GmbH einen Stadtstoffbeutel mit dem Aufdruck „Hier komm ich wech“ kostenfrei mitnehmen, wenn man eine Packung des fairen Gütersloher Stadtkaffees kauft.

Organisiert werden die Wochen von einem Team, das jetzt seit einigen Jahren zusammenarbeitet und von Jahr zu Jahr mehr Menschen für den fairen Handel interessiert. Die Akteure verfolgen das gemeinsame Ziel, den Fairen Handel in Gütersloh noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Faltblätter mit dem Programm der Fairen Wochen liegen an den bekannten Stellen aus.

Stand: 09/2015

Termine

Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: Fri, 01. July 2016