Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Familienbericht 2015

Nach der Veröffentlichung des Familienberichts 2008 (Familienbericht) führte die Stadt Gütersloh ein Beteiligungsverfahren durch und kategorisierte die daraus resultierenden Hinweise auf Handlungsbedarfe, wie im Abschlussbericht der Projektleitung (DS+Br. 204/2010) dargestellt.

Aufgrund der gebotenen Haushaltsneutralität wurden die Maßnahmen der Kategorien 1 und 2 im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten oder ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand umgesetzt, während die Maßnahmen der Kategorie 3 aus finanziellen Gründen nicht ergriffen wurden. 

Außerdem hat die Stadt Gütersloh an dem Auditierungsverfahren des Vereins Familiengerechte Kommune e.V. teilgenommen und für die Jahre 2013 bis 2016 das Zertifikat als Familiengerechte Kommune erlangt. In diesem Zeitrahmen ruht aber nicht das Thema Familiengerechtigkeit, sondern die Stadt Gütersloh arbeitet an der Umsetzung der vom Rat am 15.03.2013 (DS+Br. 43/2013) beschlossenen Zielvereinbarung.

Schwerpunkt des Bildungsberichts soll die schulische Bildung sein, er soll aber auch einen Überblick über die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung sowie Informationen zu beruflicher Ausbildung und Bildung im Tertiärbereich liefern.

Die Erstellung eines kommunalen Altenberichts soll ein frühzeitiges Reagieren auf die Auswirkungen der demografischen Entwicklung und die Anforderungen der älteren Menschen in der Stadt Gütersloh fördern.

Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: Mi, 20. September 2017