Accesskeys

1 2 3
4 5 6
7 8 9
0

Zugänglichkeit

Schriftgröße

Lavendelgarten

Liz Mohn, Maria Unger, Eröffnung des Lavendelgartens
„Wie Urlaub vor der Haustür“: Liz Mohn erwies sich nicht nur als Pflanzenkennerin, im Gespräch mit Maria Unger zeigte sie sich auch als „Fan“ des Botanischen Gartens.
Tief einatmen und an südliche Sommertage denken: Der Lavendelgarten hinter dem Palmenhauscafé inspiriert zum Urlaub vom Alltag.

Der intensive Duft, das warme Violett und die Struktur der Pflanzen, die die Strenge der geometrischen Gestaltung sanft aufheben. Der jüngste Teil des Botanischen Gartens zitiert traditionelle Gartenkunst ebenso wie er moderner Landschaftsarchitektur verbunden ist. In diesem Sinne korrespondiert er auch mit der Glasfassade des Palmenhauscafés, auf das er den Blick freigibt. Eine neue Sichtachse ist geschaffen, spielerisch aufgelöst vom mediterranen Garten, in dem die Zitronen blühen.

Nach dem Entwurf des Fachbereichs Grünflächen wurde dieser Gartenteil gestaltet, an dem sich zuvor rankendes Gebüsch und das in die Jahre gekommene Gärtnerhäuschen befand. Dass er pünktlich zum 100. Geburtstag des Botanischen Gartens angelegt werden konnte, ist der Verbundenheit von Bertelsmann-Chefin Liz Mohn zur Gartengestaltung und dem »Botanischen« insbesondere zu verdanken: Die Mitarbeiter der Bertelsmann-Stiftung machten ihr den Lavendelgarten zum runden Geburtstag 2011 zum Geschenk – und die Stadt freut sich.

Geburtstagsgeschenk für Liz Mohn
Überraschung zum 70. Geburtstag: Gunter Thielen, Liz Mohn und Bürgermeisterin Maria Unger mit dem Modell des "Lavendelgartens", der den Botanischen Garten erweitern soll. (Foto: Thomas Kunsch, Bielefeld)

Offizielles Onlineportal der Stadt Gütersloh | Datum: So, 30. April 2017