Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Grundschule Große Heide

Die Grundschule Große Heide ist die zwölfte und damit letzte Schule, die im Rahmen des Projekts "Zukunftsfähige Schulen GT" ausgebaut wird.

Aufgrund des besonderen Bedarfs und der eingeschränkten Möglichkeiten auf dem Schulgelände wird hier eine vom Gesamtprojekt abweichende Planung umgesetzt. Die Schule erhält ein zweigeschossiges Gebäude mit einem Verpflegungs- und einem Unterrichtsmodul im Erdgeschoss und zwei Unterrichtsmodulen im Obergeschoss. Das Treppenhaus und die Toilettenanlagen befinden sich in der Mitte des Gebäudes.

Der Erweiterungsbau entsteht parallel zum Pelikanweg neben dem Kita-Gelände. Hierfür wird der bisherige Verwaltungstrakt abgebrochen.

Grundschule Große Heide

Geplante Bauzeit: In den Sommerferien 2023 wurde ein Provisorium errichtet, in dem die Verwaltung und Räume des Offenen Ganztags einschließlich der Schulbibliothek untergebracht sind. Im Januar 2024 wurde der ehemalige Verwaltungsbereich abgerissen, auf dessen Fläche - sowie auf einem Teil des Schulhofs - der Erweiterungsbau errichtet wird. Nach Fertigstellung und Bezug des Erweiterungsbaus, voraussichtlich im Sommer 2025, wird das Schulgebäude umgebaut, damit die Verwaltung dort einziehen kann. Nach Abschluss aller Arbeiten wird dann das Provisorium rückgebaut.

Nutzung des Schulgeländes während der Bauzeit

Verkehrsregelungen während der Bauphase

Schrankenanlage am Pelikanweg

Während der Baumaßnahme wird der Wendehammer am Ende des Pelikanwegs für die Baustelle genutzt. Aus diesem Grunde müssen die Fahrzeuge, die die Baustelle beliefern, diese rückwärts verlassen. Um die Gefahrenlage, die dadurch für die Schülerinnen und Schüler sowie die Kinder der Kita entstehen kann, so gering wie möglich zu halten, wurden nach Absprache zwischen den Projektbeteiligten und dem Fachbereich Ordnung der Stadt Gütersloh die folgenden Verkehrsregelungen festgelegt:
• Der Pelikanweg wird von Anfang April 2024 bis mindestens zur Fertigstellung des Neubaus durch eine Schrankenanlage am Anfang der Straße für den allgemeinen Verkehr gesperrt.
• Der Zugang zur Schule ist dann nicht mehr über den Pelikanweg möglich und muss komplett über den Pinguinweg oder den Durchgang zum Zaunkönigweg erfolgen.
• Zur Vermeidung von unübersichtlichen Wendemanövern auf dem Parkplatz vor der Turnhalle gibt es die Möglichkeit, die "Elterntaxi-Umleitung" vom Pinguinweg in den Elsterweg zu nutzen.
• Außerdem gibt es in der Haflinger Straße markierte Stellflächen, auf denen Fahrzeuge halten können, um die Kinder aussteigen zu lassen.
• Der Eingang der Kindertagesstätte am Pelikanweg kann zwar weiterhin genutzt werden, zusätzlich wird jedoch ein Zugang über den Schulhof zum Tor (am U3 Bereich der Kita) geschaffen.
• Der Parkplatz der Kita kann für Eltern nicht angefahren werden. 
• Zur Entzerrung des morgendlichen Bringverkehrs wird ausdrücklich empfohlen, am Zaunkönigweg zu parken und den Rest des Weges zu Fuß über den Durchgang zur Sporthalle und dann über den Schulhof zurückzulegen.
• Die Feuerwehr- und Rettungszufahrten für Schule und Kita bleiben bestehen.

Anwohnerinnen und Anwohner, Bauleitung und Rettungskräfte sowie die Leitungen der Grundschule und Kita erhalten Transponder, um die Schrankenanlage bei Bedarf öffnen zu können.

Alle Beteiligten werden gebeten, die genannten Verkehrsregelungen zur Sicherheit der Kinder einzuhalten und mit ihren Kindern gemeinsam einzuüben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule und der Kita werden die Regelungen ebenfalls kommunizieren.

Lageplan

Grundrisspläne

Planung Außenanlagen

Außenanlagen Erweiterungsbau: Plan folgt in Kürze

Bildergalerien

Bezug des Provisoriums in den Sommerferien 2023

Gesamtbaumaßnahme

Pressemitteilungen