Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Anliegerbeiträge

Warum werden Anliegerbeiträge erhoben?
Anliegerbeiträge werden erhoben, wenn z. B. öffentliche Straßen und Wege ausgebaut oder erneuert werden.

Beiträge

Erschließungsbeiträge

Erschließungsbeiträge werden für den erstmaligen Ausbau von Erschließungsanlagen erhoben.

Kostenerstattungsbeträge

Bei der Aufstellung eines Bebauungsplans sind die zu erwartenden Eingriffe in Natur und Landschaft darzustellen und zu bewerten. Dabei wird es in der Regel erforderlich, dass zum Ausgleich der entstehenden Eingriffe in Natur und Landschaft Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen festzusetzen sind. Ausgleichsmaßnahmen können z.B. die Anpflanzung/Aussaat von Gehölzen, Kräutern und Gräsern, die Renaturierung von Still- und Fließgewässern oder Maßnahmen zur Grundwasseranreicherung sein.

Straßenbaubeiträge

Straßenbaubeiträge werden immer dann erhoben, wenn eine vorhandene Straße erneuert oder verbessert wird. Sie sind rechtlich abzugrenzen von den Erschließungsbeiträgen, die beim erstmaligen Ausbau anfallen. Die Leistung besteht in der Wiederherstellung oder Verbesserung von Straßen, Wegen oder Plätzen. Ausdrücklich nicht dazu gehören Maßnahmen zur laufenden Unterhaltung und Instandsetzung.

Abrechnungen 2021

Amtenbrinksweg (Bockschatzweg bis Ricarda-Huch-Weg)

Hermann-Nohl-Straße

James-Watt-Straße

Pfauenweg (Adlerweg bis Milanweg)

Sachsenweg

Silberweg (Silberweg bis Niehorster Straße)

Turnerstraße

Abrechnungen 2022

Manfredweg

Schwanenweg

Zumhagen Hof

Lina-Morgenstern-Straße

Im Dauenkamp

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum