Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Aufsteigen und Mitmachen beim STADTRADELN

17.04.2019

Gütersloher Fahrradtag am 5. Mai 2019 – Aktionstag auf dem Kolbeplatz.

Sie sind dabei und werben fürs Stadtradeln: (v.l.) Daniel Neuhaus (ADFC), Jürgen Hornischer (Zweirad Linnenkamp), Dr. Gabriele Hardt (VCD), Rene Teismann (Wulfhorst GmbH), Katharina Pulsfort (Stadt Gütersloh), Dirk Langert (IKK classic), Susanne Leicht und Ralf Hermes (Kreispolizeibehörde Gütersloh), Josef Reckhenrich (Verkehrswacht Kreis Gütersloh); Henrich Fulland (Bikearena Fulland) Tina Kofort (AOK).
Sie sind dabei und werben fürs Stadtradeln: (v.l.) Daniel Neuhaus (ADFC), Jürgen Hornischer (Zweirad Linnenkamp), Dr. Gabriele Hardt (VCD), Rene Teismann (Wulfhorst GmbH), Katharina Pulsfort (Stadt Gütersloh), Dirk Langert (IKK classic), Susanne Leicht und Ralf Hermes (Kreispolizeibehörde Gütersloh), Josef Reckhenrich (Verkehrswacht Kreis Gütersloh); Henrich Fulland (Bikearena Fulland) Tina Kofort (AOK).
Der „Gütersloher Fahrradtag“ hat sich inzwischen zu einer festen Größe im Veranstaltungsangebot der Stadt entwickelt. Zahlreiche Aussteller nutzen das Abschlusswochenende des Gütersloher Frühlings, um in der Zeit von 13 bis 18 Uhr auf dem Kolbeplatz rund um das Thema „Radfahren“ zu informieren und bieten verschiedene Mitmach-Aktionen an. Mit von der Partie sind Kreispolizeibehörde und Verkehrswacht, Ikk classic und AOK sowie die Gütersloher Fahrradhändler Zweirad Linnenkamp, Wulfhorst GmbH, Radsport Schiffner, Fahrrad Peitz und Bikearena Fulland. Mit Ständen vertreten sind darüber hinaus die Stadt Gütersloh, der ADFC, der VCD und die AG Verkehrswende der Bürgerinitiative Energiewende. Am Infostand des ADFC Gütersloh können sich die Besucher das neue Programm mit geführten Radtouren im Kreis Gütersloh abholen.

Integraler Bestandteil der Veranstaltung ist das STADTRADELN. Um 11 Uhr startet die Tour 2019 auf dem Konrad-Adenauer-Platz mit Bürgermeister Henning Schulz, der städtischen Radverkehrsbeauftragten Katharina Pulsfort der Unterstützung von ADFC, VCD und der AG Verkehrswende, der Bürgerinitiative Energiewende. Für die ca. 15 Kilometer sind zwei Stunden eingeplant.

Gütersloh beteiligt sich bereits zum fünften Mal in Folge am STADTRADELN. Bei der Kampagne geht es darum, im Wettbewerb mit anderen Städten möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zu erradeln – egal ob beruflich oder privat. Die Teilnahme am Wettbewerb STADTRADELN soll Menschen motivieren, häufiger das Rad zu nutzen. Mit jedem zurückgelegten Kilometer, der online eingetragen wird, wird der eigene Beitrag zum Klimaschutz deutlich. Im vergangenen Jahr sammelten 707 Radelnde insgesamt 205.601 Kilometer. Dies entspricht mehr als der 5-fachen Länge des Äquators. Mitmachen können alle, die in Gütersloh wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Jeder kann ein „Stadtradeln“-Team gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Einzelne Teilnehmer können auch dem offenen „Team Gütersloh“ beitreten. Die Möglichkeit sich anzumelden gibt es auf www.stadtradeln.de/guetersloh. Unter allen Teilnehmern werden wieder zahlreiche Sachpreise verlost, die freundlicherweise von den Güterslohern Fahrrandhändlern zur Verfügung gestellt wurden. Aufsteigen und Mitmachen lohnt sich!

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen