Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Klangkosmos Weltmusik

13.05.2019

Nepalesische Musik mit „Night“ aus Kathmandu im Theater.

Am Montag, den 20. Mai 2019, 18.30 Uhr, wird in der Reihe „Klangkosmos Weltmusik“ erstmals Musik aus Nepal vorgestellt. Foto: Night Artist Archiv
Am Montag, den 20. Mai 2019, 18.30 Uhr, wird in der Reihe „Klangkosmos Weltmusik“ erstmals Musik aus Nepal vorgestellt. Foto: Night Artist Archiv

Am Montag, den 20. Mai 2019, 18.30 Uhr, wird in der Reihe „Klangkosmos Weltmusik“ erstmals Musik aus Nepal vorgestellt. Das Ensemble „Night“ gastiert in der Besetzung Jason Kunwar (Sarangi, Bambusflöten, Gesang), Sudhir Acharya (Maadal, Dhime), Niraj Shakya (Tungna, Murchunga), Shiva Kumar Khatri (Paluwa Blätter, Gesang) und Sugama Gautam (Gesang). Der Eintritt ist frei.

„Night“ ist ein in Kathmandu ansässiges Musiker-Kollektiv, das sich 2006 gründete. Seitdem hat das Ensemble intensiv die Wurzeln nepalesischer Musik erforscht. Die Musiker konzentrieren sich darauf, verlorene und gefährdete nepalesische Instrumente wiederzuentdecken und neue Klänge zu schaffen, die im nepalesischen Erbe verwurzelt sind. So wurde Night im vergangenen Jahrzehnt zu einer tragenden Säule für die Wiederbelebung von Folk, höfisch-klassischer und spiritueller Musik. Nepal hat über Einhundert verschiedene Ethnien und Sprachen und die Landschaft verändert sich dramatisch von Süden nach Norden und von Osten nach Westen. Dies ist die Inspirationsquelle für Lieder in verschiedenen Sprachen und Dialekten und für eigene, neue Ideen mit Bezug zum Leben der Menschen im heutigen Nepal. Die meisten Stücke entstehen vor Ort bei längeren Aufenthalten der Musiker bei den Menschen in den Dörfern der verschiedenen Regionen. Nachdem sie sich über eine gewisse Zeit mit einer Melodie, einem Lied oder einem Trommelrhythmus befasst haben, fangen die Musiker langsam an, seine tiefere Bedeutung zu spüren und zu verstehen. Die Stücke spiegeln die Probleme der wirtschaftlich marginalisierten Bevölkerung in der nepalesischen Gesellschaft oder die alltäglichen Herzensangelegenheiten der Menschen in den Städten und auf dem Land. Dabei respektieren die Musiker die uralten, reichen Musiktraditionen und die kulturelle Vielfalt des Landes, indem sie sich mit den Möglichkeiten einer neuen klanglichen Gestaltung der traditionellen akustischen Instrumente und der spirituellen Bedeutungen von Rhythmen und Melodien befassen. So treffen sie das Interesse der jungen Generation des nepalesischen und internationalen Publikums!

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen