Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kirschblüten stehen für Aufbruch und Schönheit

29.05.2019

Bilder von Steffi Scharf in der Kirchstraße 21.

Mit den Bildern von Steffi Scharf, (links), zieht der Frühling in das Standesamt in der Kirchstraße 21 ein. Rechts: Standesbeamtin Manuela Marxen.
Mit den Bildern von Steffi Scharf, (links), zieht der Frühling in das Standesamt in der Kirchstraße 21 ein. Rechts: Standesbeamtin Manuela Marxen.

Magnolien, Kirschbäume und Seerosen: Wenn Steffi Scharf zur Palette greift, ist es der Blütenzauber, der ihre Pinselstriche verführt. Sie will das Licht einfangen und das Leuchten. Ihre „Kirschbäume“ und weitere Blütenträume sind jetzt in der Kirchstraße 21 zu sehen.

Die Kirschblüten stehen für Aufbruch und Schönheit. In der Allee haben sie eine verbindende Wirkung. Es entsteht der Sog, diesen Weg zu nehmen. „Gleichzeitig ist jeder Baum individuell, etwas Besonderes, wie jeder Mensch“, sagt Steffi Scharf. Jeder Zweig hat seinen eigenen kleinen Architekten. „Das macht es so spannend, die Natur zu beobachten und zu verschiedenen Tageszeiten immer wieder Neues zu entdecken“, so die Künstlerin.

Steffi Scharf, die in Halle/Saale aufgewachsen ist und im Jahre 2002 mit ihrer Familie nach Gütersloh kam, hat schon als Kind gerne und oft gemalt. Nach einer mehrjährigen Pause hat sie seit 2012 das Malen wiederentdeckt. Sie experimentiert gerne und lässt sich von neuen Themen und Techniken immer wieder inspirieren. „Ich mag beides: Die Stille der Natur und das Vibrieren der Großstadt“, sagt Steffi Scharf. Motive aus dem Stadtleben sind deshalb unter ihren Bildern genauso zu finden wie die Natur.

Ob in der Galerie Art Colori, in der Ankervilla in Rheda-Wiedenbrück oder in der Bielefelder Galerie Böckelmann: in den letzten Jahren waren die Bilder von Steffi Scharf an vielen Orten zu sehen. Seit 2017 hat sie mit einer kleinen Galerie in der Mauerstraße eine ständige Ausstellung. „Der Raum ist klein, aber die Schaufenster sind groß.“ Auch in der Langenachtderkunst war Scharf zusammen mit der Gastkünstlerin „Chrisanna“, Christel Grundke, als Kunststation dabei und ist aktuell auch in der Gemeinschaftsausstellung „Baustelle Kunst“ in der Stadthalle Gütersloh zu sehen.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen