Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadtwerke und Sparkasse unterstützen Trauerbegleitung für Kinder

04.06.2019

Erlös in Höhe von 1.000 Euro an den gemeinnützigen Verein „Wolkenschieber“ in Gütersloh übergeben.

Manfred Matschke und Wolfram Kleinemas (2. und 3. v. l.) nahmen den symbolischen Scheck für den Verein „Wolkenschieber“ von Carina Eggelbusch (links) und Nicole Steiner (rechts) entgegen.
Manfred Matschke und Wolfram Kleinemas (2. und 3. v. l.) nahmen den symbolischen Scheck für den Verein „Wolkenschieber“ von Carina Eggelbusch (links) und Nicole Steiner (rechts) entgegen.

Sonne satt, fröhliche Ferienstimmung und ein guter Zweck: Mehr als 500 kleine und große Besucher waren am Ostermontag zur beliebten Ostereier-Sammelaktion der Sparkasse Gütersloh-Rietberg und der Stadtwerke Gütersloh in das Nordbad-Freibad gekommen. Den Erlös in Höhe von 1.000 Euro überreichten die Organisatorinnen der Veranstaltung jetzt an den gemeinnützigen Verein „Wolkenschieber“ in Gütersloh.

„Wir freuen uns, die wichtige Arbeit des Vereins zu unterstützen“, sagen Nicole Steiner (Sparkasse Gütersloh Rietberg) und Carina Eggelbusch (Stadtwerke Gütersloh). „Ob therapeutische Hilfe für Kinder, Beratungsangebote für Eltern oder Unterstützung in der Alltagsbewältigung: Der Verein setzt sich in vielfältiger Weise für Kinder und Jugendliche ein, die mit einer schweren Erkrankung und dem Tod eines nahen Familienangehörigen konfrontiert werden.“

Pädagogen, Psychologen, Ergo- und Kunsttherapeuten, Musiktherapeuten, Sozialpädagogen: Die Ehrenamtlichen kommen aus den verschiedensten Professionen. Manfred Matschke und Wolfram Kleinemas sind zwei von insgesamt acht Ehrenamtlichen, die sich in dem Verein engagieren. „Die Unterstützung und Hilfe von trauernden Kindern und Jugendlichen liegt uns am Herzen“, sagen sie. „Trauer und Abschied gehen nicht ohne Schmerz, Tränen und das bewusste

Auseinandersetzen mit der Situation – und dabei helfen wir.“ Manfred Matschke und Wolfram Kleinmas freuen sich, dass der Erlös der Ostereier-Suche in diesem Jahr ihrem Verein zu Gute kommt. „Wir möchten Bilderbücher, Stifte, Papier und andere Materialien anschaffen“, erklärt Kleinemas, 1. Vorsitzender des Vereins. „Denn Kindern fällt es oft leichter, ihr Befinden im kreativen Prozess auszudrücken.“ Feste Therapiekurse gibt es bei den Wolkenschiebern nicht. „Jedes Kind bekommt von uns in Einzel- oder Gruppentreffen so viel Zeit wie es braucht“, betont Manfred Matschke.

Auch Kindergärten, Schulen und andere Institutionen suchen bei dem Verein Rat – zum Beispiel, wenn ein Kind oder Jugendlicher einen familiären Schicksalsschlag erlitten hat oder zu Tode gekommen ist. Dann gehen einzelne Mitglieder des Vereins in die Schule, den Kindergarten oder die Familie. „Bei uns geht es aber nicht immer nur um reine Trauerarbeit und das Erinnern, sondern auch um die Begleitung im Prozess des Abschiednehmens.“

Die Knax-Ostereiersuche der Sparkasse Gütersloh-Rietberg und der Stadtwerke Gütersloh findet jedes Jahr am Ostermontag im Nordbad statt. Der Erlös geht traditionell an lokale Vereine, Einrichtungen oder Institutionen, die sich für das Wohl von Kindern in Gütersloh einsetzen.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen