Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Klinikum-Aufsichtsrat neu besetzt

22.01.2021

Zum Ende des vergangenen Jahres.

Matthias Trepper, Annette Kornblum, Adelheid Brown, Maud Beste (v. l.  nach r.)
Matthias Trepper, Annette Kornblum, Adelheid Brown, Maud Beste (v. l. nach r.)

Zum Ende des vergangenen Jahres ist der Aufsichtsrat des Klinikums Gütersloh turnusgemäß neu besetzt worden. Verabschiedet wurde Annette Kornblum, die bereits seit 28 Jahren als Ratsfrau der SPD Mitglied des Aufsichtsrates war und die Entwicklung des Hauses vom städtischen Eigenbetrieb zur eigenständigen GmbH begleitet hat. „Das Klinikum liegt mir sehr am Herzen“, sagte Annette Kornblum, der Abschied aus der Politik sei ihr nicht schwer gefallen, aber der Ausstieg aus der verantwortungsvollen Position am Klinikum schon. 1975 war es, als sie mit der Gründung der „Aktion Kind im Krankenhaus“ für öffentliches Aufsehen in Gütersloh sorgte, sich durch alle städtischen Ausschüsse kämpfte und auch mal dem Saal verwiesen wurde. „Der damalige Stadtdirektor hat mich nach zweimaligen Zwischenrufen in einem Gremium rausgeworfen“, erzählte Kornblum heute mit einem Schmunzeln.

Doch ihr Kampf für elterliche Besuchszeiten der kranken Kinder habe sich damals gelohnt. „Da wurde mir klar, dass ich mitentscheiden wollte, um die Interessen der Fachabteilungen, der Chefärzte und der Finanzen in Einklang miteinander zu bringen“, sagte Kornblum. 1992 wurde die Lokalpolitikerin dann in den Aufsichtsrat berufen, die nicht müde wird, immer wieder zu betonen, wie wichtig eine gute und ganzheitliche medizinische Versorgung vor Ort ist. „Die Menschen sind eigentlich emotional sehr weit weg vom Krankenhaus und merken erst wenn sie einmal Patient waren, wie hoch der Stellenwert der Gesundheit und der Versorgung direkt vor Ort ist“, so Kornblum weiter, die eine
Maximalversorgung am Klinikum Gütersloh weiter befürwortet. Auch nach ihrem Ausscheiden bleibt Kornblum dem Klinikum als Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer des Klinikum Gütersloh e.V. erhalten. Weiterhin wurden Henning Schulz als Bürgermeister und Adelheid Brown, die als Arbeitnehmervertreterin zehn Jahre Mitglied des Aufsichtsrates war, verabschiedet. Matthias Trepper bedankte sich in der letzten Sitzung des

Neue Vorsitzende des Aufsichtsrates wurde Birgit Niemann-Hollatz (Grüne), die Matthias Trepper (SPD) ablöst, der aber weiter Mitglied des Aufsichtsrates bleibt. Weitere Mitglieder aus der Politik sind Marita Fiekas (CDU), Raphael Tigges (CDU, MdL), Gitte Trostmann (Grüne) und Sylvia Mörs (BfGT). Die
Stadtverwaltung vertritt Bürgermeister Norbert Morkes (BfGT). Mine Afak-Krause und Dr. Frank Jurke sind aus dem Kreis der Arbeitnehmer in den Aufsichtsrat gewählt worden. Als Gesellschafter-Vertreterin bleibt Christine Lang als 1. Beigeordnete der Stadt Gütersloh im Aufsichtsrat in beratender Funktion.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum