Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

"Mental stark bleiben" in der Musikszene

26.02.2021

Online-Workshop des Fachbereichs Kultur.

Auftrittsverbot, finanzielle Engpässe, unklare Perspektive – die aktuelle Situation der Kulturbranche entwickelt sich zur Dauerkrise, die auch die Psyche der einzelnen Akteure und Akteurinnen nicht unbeeinflusst lässt. Vor diesem Hintergrund hat der städtische Fachbereich Kultur zusammen mit der Diplom Psychologin und Musikerin Anne Löhr aus Berlin und dem Verband “Mental Health in Music” (MiM) für Mittwoch, 3. März (17-19 Uhr), kurzfristig einen Online-Workshop organisiert, die genau dieses Thema in den Blickpunkt stellt und sich vor allem an Musiker, Musikerinnen und andere Betroffene aus dem Musikbusiness richtet.

Was passiert aus psychologischer Sicht in einer Krise? Wie werden Stimmungsschwankungen verursacht? Was bedeutet chronischer Stress? Was kann man selber tun, um psychischen Belastungen vorzubeugen oder sie früh zu bekämpfen? – Das sind die Kernfragen des Workshops, der Wissen und Strategien zum Umgang mit der aktuellen Situation vermitteln will und dabei helfen soll, möglichst gesund und positiv durch die Krise zu kommen, mental stark zu bleiben, um kreative Ideen weiter zu entwickeln und umzusetzen. Fragen jeglicher Art – ob offen oder anonym – sind willkommen, an den Input von Anne Löhr soll sich der Austausch aller Beteiligter anschließen.

Anmeldungen zum Workshop laufen über die Mailadresse von Tim Burrows beim Fachbereich Kultur: TmBrrwsgtrslhd

Weitere Infos


Kurzbio Anne Löhr:
Dipl.-Psych. Anne Löhr ist systemische Therapeutin, Supervisorin und Coach.
Nach Abschluss ihres Studiums widmete sie sich zunächst der klinisch-therapeutischen Arbeit sowohl im psychiatrischen als auch psychotherapeutischen Setting, bis sie sich 2015 selbständig machte. In ihrer Berliner Praxis berät sie seither Künstler, Künstlerinnen und Bands, sowie Einzelpersonen und Teams der Musik-und Kreativbranche zur persönlichen und beruflichen Entwicklung mit Schwerpunkt psychischer Gesundheit, Konflikt-und Krisenmanagement, Stress und Burnoutprävention, sowie (Team-)Kommunikation. Sie ist außerdem als Speakerin und Dozentin aktiv, Mitbegründerin des „Mental Health in Music“ Verbands (MiM) und als Musikerin Mitglied diverser female-in-music Netzwerke www.anneloehr.de 


MiM-Verband:
Der MiM “Mental Health in Music” - Verband zur Förderung der mentalen Gesundheit in der Musikbranche - ist die zentrale Anlaufstelle für alle Personen aus der Musikbranche und Kreativwirtschaft mit einem Interesse am Thema Mental Health. Er wurde Anfang 2020 von den PsychologInnen und MusikerInnen Anne Löhr, Michael Wecker und Franziska Koletzki-Lauter gegründet. Ziel des Verbandes ist es, zu informieren, zu sensibilisieren und alle AkteurInnen der Branche in Deutschland bestmöglich und zentral zu beraten. Neben psychologischer Einzel- und Teamberatung und dem Engagement als SpeakerInnen,
umfasst das Angebot des Verbandes Workshops und Seminare rund um das Thema mentale Gesundheit, wie beispielsweise zum derzeitigen Krisenmanagement, sowie Angst- und Stressbewältigung. Durch die enge Vernetzung und Kooperation mit weiteren Vereinen, Initiativen, Festivals und Musikhochschulen (erleichtert der MiM außerdem die Zugänge zu Hilfs- und Aufklärungsangeboten.
www.mim-verband.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum