Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Ferienspiele gehen an den Start

31.05.2021

Anmeldungen bis zum 13. Juni möglich.

Endlich ist es soweit: Die Anmeldung für die Ferienspiele der Stadt Gütersloh in den Sommerferien 2021 ist freigeschaltet. Ob Sport, Kreatives, Natur, Wissen oder Technik – die Ferienspiele bieten auch in diesem Sommer Spiel, Spaß und jede Menge zu entdecken. Das Angebot der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Gütersloh und der Miele-Stiftung richtet sich an Gütersloher Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 17 Jahren. Aufgrund der Corona-bedingten Vorgaben ist das Programm erneut eingeschränkt. Die Rahmenbedingungen stellen die Organisation und Durchführung auch in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen. Mit kurzfristigen Änderungen muss daher gerechnet werden.

Sportlich aktiv werden können die Mädchen und Jungen in der ersten Ferienwoche im Gütersloher Norden auf der Tennisanlage des GTV beim mehrtägigen Tennisangebot für verschiedene Altersgruppen. Bogenschießen und Klettern stehen bei den Angeboten im Kletterpark Grenzenlos des SPI auf dem Programm. Gleich mit vier Kursen ist das „Abenteuer Pferdehof“ bei der Wiesenreitschule in den ersten zwei Wochen der Sommerferien vertreten. Und das Skate-Angebot des Jugendtreffs Bauteil 5 richtet sich an alle, die Lust haben, das Skateboardfahren auszuprobieren und einige Basics auf dem Board zu lernen.

„Köpfchen“ ist beim Geocaching gefragt: Vom 19. bis 21. Juli treffen sich die Mädchen und Jungen im Alter von elf bis 13 Jahren täglich von 9:30 bis 12:30 Uhr im Jugendtreff Bauteil 5. Sie erfahren viel über das Geocaching und legen selbst einen Cache an. Wer schon immer mal sein Rad durchchecken wollte und wissen möchte, wie das Fahrrad besser gepflegt werden kann, ist bei dem Kurs „Rad kaputt?“ von der ash Gütersloh gGmbH genau richtig. In der Ferienwerkstatt gibt es vieles dazu zu lernen. Werkzeug, Pflegemittel und Reifenflickzeug ist vorhanden.

Auch in der Kreativwerkstatt ist einiges los: Filzen, Pop-up-Karten gestalten, Zeichnen und Malen sowie vieles mehr stehen hier auf dem Kursprogramm. Neu ist der Kurs „Du hast die Haare schön“ von der ash Gütersloh gGmbH, dort können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab zehn Jahren an einem echten Frisurenkopf eigene Frisuren und ein schönes Make-up erstellen. Ganz neu im Sommerferienprogramm ist auch das Kreativcamp „Blauer Affe“. Dort können sich die Kinder kreativ austoben, basteln und malen. Das Camp findet in der vierten Ferienwoche von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 16 Uhr, statt.

Im Bereich Natur und Umwelt können Mädchen und Jungen ab elf Jahren vom 12. bis 16. Juli das Thema Tierschutz auf dem Tierschutzhof in Varensell hautnah erleben. Auch die Naturschule ist wieder mit dabei: Beim Kurs „Tiere im Garten“ lernen die Kinder von sechs bis zehn Jahren, welche Tiere es im Garten gibt und was diese brauchen, um sich wohlzufühlen. Besonders im Sommer suchen viele Tiere Wasser zum Trinken, deshalb werden gemeinsam Wassertränken gebastelt.

Für Spiel, Spaß und Spannung sorgen die Angebote in den Stadtteilen, die an der Grundschule Pavenstädt, der Grundschule Große Heide in Friedrichsdorf, im Bürgerzentrum Blankenhagen und in Spexard in der Sporthalle angeboten werden. Anmeldungen sind jeweils für eine Woche, von Montag bis Freitag, möglich. Die Angebote finden in festen Bezugsgruppen statt.

Das Programm der Ferienspiele steht nur unter www.ferienspiele.guetersloh.de zur Verfügung. Die Anmeldephase läuft ab sofort bis zum 13. Juni ausschließlich online. Unter allen Anmeldungen werden die zur Verfügung stehenden Plätze erst nach Ende der Anmeldephase verlost. Die Kinder beziehungsweise Eltern werden anschließend per E-Mail über die Teilnahme benachrichtigt.

Zu einem guten Gelingen der Ferienspiele gehören in diesem Sommer einige besondere Maßnahmen dazu, deshalb gilt für alle Kurse:

- Die aktuellen Schutzmaßnahmen und Verordnungen werden berücksichtigt.
- Die Gruppengröße der Kurse wird der aktuellen Schutzverordnung angepasst.
- Während der Bring- und Abholphase gilt für alle Maskenpflicht.
- Es wird darum gebeten, nur an den Kursen teilzunehmen, wenn sich alle aus dem Haushalt gesund fühlen.
- Auf den Mindestabstand von 1,5 Metern wird geachtet.
- Die Kursleiter achten darauf, dass die teilnehmenden Kinder sich regelmäßig die Hände waschen beziehungsweise desinfizieren.

Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es bei Nadine Becker-Kleinemas vom Fachbereich Schule und Jugend der Stadt Gütersloh telefonisch unter 05241/823333 oder per E-Mail anndnbckr-klnmsgtrslhd oder bei Sara Kazara, ebenfalls im Fachbereich Schule und Jugend, Telefon 05241/823567 oder per E-Mail an sara.kazara@guetersloh.de.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum