Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

„Bombenkrieg auf Gütersloh - die letzten Zeitzeugen erzählen“

16.08.2022

Nächstes Erzählcafé am Mittwoch, 31. August.

Zerstörte Gebäude in der Eickhoffstraße 29-37 im Jahr 1945. Foto: Stadtarchiv
Zerstörte Gebäude in der Eickhoffstraße 29-37 im Jahr 1945. Foto: Stadtarchiv

„Bombenkrieg in Gütersloh – die letzten Zeitzeugen erzählen“, so lautet das Thema des nächsten Erzählcafés des Fachbereichs Kultur der Stadt Gütersloh. Am Mittwoch, 31. August, von 17.30 bis circa 19.30 Uhr sind alle Interessierten und Zeitzeugen in den Konferenzraum der Stadtbibliothek Gütersloh, Blessenstätte 1, eingeladen. Hier geht es um den Zeitraum von Kriegsbeginn bis Ostern 1945 und den Einmarsch der Amerikaner. Im Vordergrund stehen die persönlichen Erfahrungen, Eindrücke und Wahrnehmungen des Krieges und der nationalsozialistischen Herrschaft. Zeitzeugen können hier gern von ihren eigenen Erlebnissen berichten. Moderiert wird die Veranstaltung durch den Historiker Norbert Ellermann und den ehemaligen Leiter der Gütersloher Stadtplanung Dr. Michael Zirbel.

Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird um Anmeldung beim Fachbereich Kultur, Felix Tiemann, Telefon 05241/82-3656 oder per E-Mail an flxtmnngtrslhd gebeten.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.