Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Gütersloher Weihnachtsmarkt vom 30. November bis zum 30. Dezember

13.11.2023

Kunsthandwerk, neue Leckereien und tägliches Bühnenprogramm.

Der Gütersloher Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 30. November bis zum 30. Dezember statt. Foto: Lena Drescher
Der Gütersloher Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr vom 30. November bis zum 30. Dezember statt. Foto: Lena Drescher

Am Donnerstag, den 30. November, öffnet der Gütersloher Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Platz. Bis zum 30. Dezember gibt es ein vielfältiges Angebot an Leckereien, Kunsthandwerk und ein täglich wechselndes Bühnenprogramm. Für die festliche Stimmung sorgt darüber hinaus die Dekoration in der Innenstadt: die Weihnachtsbeleuchtung aus illuminierten Schriftzügen und Lichterbäumen in der unteren Berliner Straße und die beleuchteten „Organic Balls“ in der Königstraße. Das „Winterlicht“ der ISG Mittlere Berliner Straße und die bunt geschmückten „Bastelbäume“ der Werbegemeinschaft Gütersloh weisen den Weg zum Weihnachtsmarkt, der traditionell von der großen Weihnachtstanne gekrönt wird. Diese erstrahlt zur Adventszeit erneut in den Farben der Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold. Die Stadtwerke Gütersloh und die Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold ermöglichen jedes Jahr die Präsentation der Weihnachtstanne, die als Blickfang auf dem Weihnachtsmarkt stehen wird.
Dank zahlreicher Programmpartner*innen gibt es in diesem Jahr ein tägliches Bühnenprogramm. Die Besucher*innen dürfen sich wieder auf eine Vielzahl unterschiedlicher Künstler*innen freuen: Von Big Bands über Kinderkonzerte bis hin zu Zaubershows begeistern lokale und angereiste Künstler*innen mit ihren Talenten. Weitere Infos zu allen Künstlern*innen des diesjährigen Weihnachtsmarkts finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Vielfältiges gastronomische Angebot

Auch das gastronomische Angebot ist in diesem Jahr vielfältiger aufgestellt. Ob deftige Klassiker wie Bratwurst, Pommes oder Flammkuchen, süße Leckereien wie Churros, gebrannte Mandeln und Lebkuchen oder wärmende Getränke wie Glühwein, Feuerzangenbowle, Eierpunsch und heiße Cocktails, auf dem Weihnachtsmarkt gibt es kulinarisch Einiges zu entdecken. Neu dabei in diesem Jahr: Handbrot, Spiralkartoffeln, Gulaschsuppe sowie süßes italienisches Gebäck. Außerdem gibt es ein neues Kunsthandwerksangebot mit Weihnachtssternen und Mosaiklampen.

In diesem Jahr ist die Wechselhütte für Kunsthandwerk, in der nacheinander verschiedene Aussteller*innen ihre Produkte ausstellen, wieder auf dem Weihnachtsmarkt zu finden. Von Körnerkissen über Strickereien bis hin zu Schmuck ist für jeden Geschenksuchenden etwas dabei. Mehr als zehn verschiedene Aussteller*innen präsentieren in diesem Jahr ihre Werke. Durch das wechselnde Angebot gibt es beim Besuch der Wechselhütte stets neue spannende Produkte zu entdecken.

Vereinshütte mit wechselndem Angebot

Eine Vereinshütte mit wechselndem Angebot ist vom 18. bis zum 30. Dezember vertreten. Dort stellen sich ganz unterschiedliche Gütersloh Vereine vor. Bis zum 17. Dezember ist in der Hütte die Havarie Braumanufaktur anzutreffen, die verschiedene Craftbiere für den Verzehr für zu Hause sowie Snacks auf Bierbasis anbieten.

Eine praktische Möglichkeit, den Weihnachtsmarkt ganz ohne Stress und Parkplatzsuche zu besuchen, bieten die Stadtwerke Gütersloh an. Denn an den Adventssamstagen gilt wieder ein erweiterter Stadtbus-Fahrplan: Am 2.12., 9.12., 16.12., 23.12. fahren die Busse außerplanmäßig noch um 20.33, 21.03, 21.33 und 22.03 Uhr vom ZOB ab. Dafür verkehrt das Angebot des Anruf-Linien-Taxis zu diesen Uhrzeiten nicht.

Die Sponsoren des Gütersloher Weihnachtsmarkts in diesem Jahr sind Bertelsmann, die Stadtwerke Gütersloh, die Sparkasse Gütersloh-Rietberg-Versmold, die Volksbank Bielefeld-Gütersloh, Miele, Porta, McDonald’s und eyes and more. Der Gütersloher Weihnachtsmarkt ist eine Veranstaltung der Werbegemeinschaft Gütersloh, in deren Auftrag die Gütersloh Marketing GmbH (gtm) die Organisation übernimmt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Gütersloh Marketing.