Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

„LEBENSLINIEN – BILDERWELTEN“ von Ilke Texter

05.09.2023

Neue Ausstellung in der Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh.

Ein Gemälde der Künstlerin Ilke Texter in Blau-, Grün- und Gelbtönen.

Ab Mittwoch, den 13. September stellt Ilke Texter abstrakte Malereien in der Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh aus. Die Vernissage findet am Dienstag, den 12. September um 19 Uhr statt und wird musikalisch von der Sängerin Kristin Shey begleitet.

Das Leben in seiner Vielfalt, die Höhen und Tiefen mit all ihren Emotionen inspirieren Ilke Texter für ihre Malerei. Die Bielefelder Künstlerin verarbeitet Gefühle in beeindruckenden farbigen Momentaufnahmen in Acryl – intuitiv, kreativ, mit Leidenschaft.

Ilke Texter wurde in Bielefeld geboren und lebt, arbeitet und malt seit Jahrzehnten in dieser Stadt. Ihre Bilder entstehen im Prozess, vor ihrem inneren Auge. Die freie, abstrakte Malerei versteht Texter als Gegenpol zu ihrer beruflichen kundenorientierten Kreativität als Werbe- und Marketingexpertin.
„Ich liebe den Prozess des Entstehens, des Werdens, des Malens als inneren Dialog mit mir selbst,“ so die Künstlerin.

Die vorwiegenden Gestaltungselemente in Texters Werken sind die Kraft der Farben, Linien und Pinselstriche, die Leichtigkeit und Intensität gleichermaßen sowie das freie Spiel der Kontraste. Das sich so ergebende Spannungsfeld ist Ausdruck ihrer Auseinandersetzung mit der jeweiligen Lebens- und Erlebenssituation. Jedes Bild von Ilke Texter erzählt eine Geschichte, ist ein erlebter Teil der Malerin. Und doch erfährt der Betrachtende eine ganz andere Geschichte mit ganz eigenen Empfindungen und ganz neuen Facetten. Die Künstlerin freut sich auf die Ausstellung: „Ich liebe die Kommunikation mit den Besuchern – die stille Harmonie oder den Austausch über das Gesehene, das Empfundene. Das ist Inspiration für Neues.“ So entstehen immer wieder neue Lebenslinien und Bilderwelten – in Ilke Texters Realität und auf der Leinwand.

Die Vernissage ist öffentlich. Um teilnehmen zu können, wird um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an stfnhbnrgtrslhd gebeten.

Die Ausstellung kann bis 31. Dezember 2023 während der Öffnungszeiten, Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr, sowie zu Veranstaltungen in der Stadthalle und nach Vereinbarung besucht werden. Der Eintritt ist frei.