Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Aus Feinden werden Freunde

14.06.2018

„Aus Feinde werden Freunde“: Das steht über dem Verhältnis zwischen Deutschland und Frankreich, das zeigt in einer ganz besonderen Weise eine Ausstellung, die Mittwochabend im Gütersloher Stadtmuseum von den Bürgermeistern der Partnerstädte Gütersloh und Châteauroux, Henning Schulz und Gil Avérous, eröffnet wurde.

Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum: (v.r.) Bürgermeister Henning Schulz, Gil Avérous, Bürgermeister der Stadt Châteauroux und Jean-Yves Hugon, 1. Stellvertreter des Bürgermeisters der Stadt Châteauroux.
Ausstellungseröffnung im Stadtmuseum: (v.r.) Bürgermeister Henning Schulz, Gil Avérous, Bürgermeister der Stadt Châteauroux und Jean-Yves Hugon, 1. Stellvertreter des Bürgermeisters der Stadt Châteauroux.

„Gütersloh und Châteauroux im zweiten Weltkrieg“ – eine gemeinsame lokalgeschichtliche Aufarbeitung von Historikern beider Städte, die in dieser Form ziemlich einzigartig sein dürfte. Es ist die zweite gemeinsame historische Ausstellung der beiden Städte. 2014 stand der Erste Weltkrieg im Blickpunkt der Forschungen. Henning Schulz erinnerte in seinem Grußwort: „Die beiden großen Weltkriege haben erst im letzten Jahrhundert Millionen Menschen das Leben gekostet, zur Flucht gezwungen oder in furchtbare Not und Elend getrieben. Das liegt aus geschichtlicher Sicht nicht lange zurück. Dass wir aber seit mehr als 70 Jahren in Europa in Frieden leben dürfen, macht in etwa ein Menschenleben aus und ist so gesehen doch eine sehr lange Zeit. Heute sind es die Konflikte in Nahost und Afrika, die sich bis zu uns auswirken und vor Augen führen, dass ein friedliches Miteinander keine Selbstverständlichkeit ist. Deshalb möge diese Ausstellung auch ein Appell an uns alle sein, uns weiterhin dauerhaft für ein Leben in Frieden einzusetzen!“

Europa bei uns Zuhause

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen