Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Ein Besuch bei der Stadtreinigung

20.08.2019

Kinder lernen spielerisch mit den Ferienspielen.

Die Kehrmaschine mit ihren großen Bürsten: Bei der Stadtreinigung gibt es für die Kinder einiges zu entdecken.
Die Kehrmaschine mit ihren großen Bürsten: Bei der Stadtreinigung gibt es für die Kinder einiges zu entdecken.
Wie sieht ein Müllauto von innen aus? Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Müllwagen? Welche Mülltonnen gibt es und welcher Abfall gehört wo rein? Die Stadtreinigung mit all ihren Facetten stand bei einem Besuch von 14 Mädchen und Jungen in diesen Sommerferien im Mittelpunkt. Der Naturschulkurs findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt und ist ein Angebot der Ferienspiele der Stadt Gütersloh und der Miele-Stiftung.

Auf dem großen Hof der Stadtreinigung an der Goethestraße in Gütersloh begrüßen Sandra Engbert vom Fachbereich Stadtreinigung und Werner Gerdes vom Fachbereich Umweltschutz die Kinder mit drei großen orangenen Fahrzeugen. Schnell werden die verschiedenen Fahrzeuge von den Kindern unter die Lupe genommen. Einer der Jungen ist sich ganz sicher: „Der Müllwagen fährt bei mir zuhause lang.“ Sandra Engbert erklärt den Kindern die verschiedenen Funktionen der Müllautos. So wird einer der Wagen nur für die Abholung der Gelben Säcke genutzt, ein anderer für die Restmülltonne. Insgesamt 15 dieser Müllfahrzeuge gehören der Stadtreinigung, bis auf die drei auf dem Hof sind aktuell alle im Einsatz. Außer den Müllfahrzeugen gibt es auch noch Press- und Kehrwagen, erklärt Engbert. Dann dürfen die Mädchen und Jungen die Aufgaben der Müllabfuhr selbst testen: Sie entleeren eine Mülltonne durch Betätigung des passenden Knopfs, stellen sich auf das Trittbrett des Müllladers und klettern sogar in das Fahrerhaus. Ziemlich imposante Fahrzeuge, die durch die Gütersloher Straßen fahren, findet ein Junge: „Der Reifen ist genauso groß wie ich.“

Der Besuch bei der Stadtreinigung bietet nicht nur viel zum Entdecken, die Kinder lernen auch einiges über Mülltrennung. Werner Gerdes hat dazu die unterschiedlichen Mülltonnen, die in Gütersloh verfügbar sind, aufgestellt und Müll aus dem Haushalt gesammelt. „Oft wird der Hausmüll in die falschen Tonnen sortiert“, erklärt er. „In die Gelben Säcke gehören zum Beispiel Verpackungen und nicht einfach alles, was aus Plastik ist.“ Konservendose und Glasflasche, Pappkarton und ein altes Radio – die Kinder überlegen, welche Abfalltonne die richtige ist. Dabei erfahren sie, dass es im Stadtgebiet zum Beispiel Altglascontainer zur Entsorgung von Glas gibt und spezielle Entsorgungspunkte für Elektrogeräte. „Die Wertstoffe aus dem alten Radio können so wiederverwendet werden“, erklärt Gerdes. Zum Abschluss fährt eine Kehrmaschine über den Hof, die sich die Kinder genauer anschauen. Mit ihren großen Bürsten kommt sie gerade von ihrem Einsatz auf Güterslohs Straßen zurück.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen