Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Gütersloher Blühmischung für „Lebendige Gärten“

10.03.2020

Fachbereich Umweltschutz hält Samentütchen bereit.

Gisela Kuhlmann zeigt die mehrjährige Wildblumenmischung der Umweltberatung Gütersloh, die kostenlos für Kleinflächen an örtliche Gartenbesitzer verteilt wird.
Gisela Kuhlmann zeigt die mehrjährige Wildblumenmischung der Umweltberatung Gütersloh, die kostenlos für Kleinflächen an örtliche Gartenbesitzer verteilt wird.

Wer mit einer bunten Samenmischung eine mehrjährige Blumenrabatte im Hausgarten anlegen möchte, der kann sich schon bald über die bunten Blumen freuen und tut gleichzeitig etwas Gutes für Insekten. Die Samenmischung wird ab sofort von der Umweltberatung in der Friedrich-Ebert-Straße 54 (Ecke Eickhoffstraße, Rathaus III), Zimmer 155 kostenlos an Interessierte abgegeben.

Die Aussaat ist einfach und sollte ab April bis Juni erfolgen. Der Inhalt der Samentüte „Lebendige Gärten in Gütersloh“ enthält zwei Gramm und ist für Kleinflächen von einem bis zwei Quadratmetern ausreichend. Die Mischung ist für einen sonnigen Standort gedacht. Sie besteht aus attraktiven Wildpflanzen und verändert in jedem Jahr ihr Gesicht: Im ersten Jahr dominieren die einjährigen Arten wie Kornblume und Mohn, im zweiten Jahr erst stellen sich die mehrjährigen Arten wie zum Beispiel Margeriten ein. Die Mischung ist nicht als Blumenwiese geeignet (sie wird bis zu 120 cm hoch), sondern ist wegbegleitend oder am Zaun oder vor Mauern einzusäen.

Insekten sind wichtig für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen und sichern die Erträge in Landwirtschaft und Gartenbau. Auch tragen sie zur Biologischen Vielfalt bei und übernehmen als Baustein in der Nahrungspyramide eine wichtige Funktion zum Erhalt anderer Arten wie zum Beispiel insektenfressende Vögel“, so Umweltberaterin Gisela Kuhlmann. Durch einen lang anhaltenden Blühzeitraum liefere diese Blühmischung Pollen und Nektar während der gesamten Insektensaison. Dadurch werde die Nahrungsversorgung von blütenbesuchenden Insekten entscheidend verbessert. Wer darüber hinaus einigen Wildbienenarten noch ein attraktives Zuhause bieten will, schafft sich am besten noch eine Wildbienennisthilfe von guter Qualität an. Wildbienen sind absolut friedlich und lassen sich aus nächster Nähe – auch mit Kindern – gut bei ihrer Bautätigkeit beobachten. Ein Flyer der Umweltberatung gibt hier wichtige Tipps.

Weitere Informationen zu „Lebendigen Gärten“ gibt es bei Gisela Kuhlmann und Beate Gahlmann, Umweltberatung der Stadt Gütersloh, unter der Telefonnummer 05241 822088.

Mehr Informationen unter: www.natur.guetersloh.de

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen