Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

„British Pop Art“

17.04.2019

VHS-Kunstexkursion am 3.5. nach Oberhausen.

Viel beachtet und eine „Zeitreise“ in eine prägende Ära: Unter dem Titel "British Pop Art - Meisterwerke massenhaft aus der Sammlung Heinz Beck" präsentiert die Ludwiggalerie Schloss Oberhausen erstmals eine Auswahl von mehr als 150 Werken der britischen Pop Art. Da die Pop Art nicht ohne die Pop Musik zu denken ist, wird dieser ein eigener Bereich in der Ausstellung gewidmet. Am Freitag, 3. Mai, bietet die Volkshochschule (VHS) eine Exkursion in die Ausstellung nach Oberhausen an. Geleitet wird sie von der Kunsthistorikerin Dr. Regina Bredenbach-Rämsch. Einige Plätze im Bus sind noch frei, weitere Informationen und Anmeldungen unter 05241 822925 oder im Internet unter www.vhs-gt.de.

Zum Hintergrund: Ende der 1950er Jahre kam unabhängig voneinander zuerst in London und dann in New York eine neue künstlerische Bewegung vor allem in der Malerei und Skulptur in Gang: die Pop Art. Keine andere künstlerische Ausdrucksform hat sich so stark eingemischt in das Alltagsleben einer ganzen Generation und weit darüber hinaus. Kein anderer Stilbegriff der modernen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts hat die Vorstellung von Ästhetik, Design und vom American Way of Life so entscheidend geprägt. Banale Objekte des Massenkonsums wurden durch Isolierung, Ausschnitt, Vergrößerung, Reihung oder durch Imitationen verfremdet und parodiert, wobei grelle Farbzusammenstellungen (Popfarben) und große Formate dominieren.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen