Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Treue und Beständigkeit in schnelllebigen Zeiten

28.11.2023

Dienstjubilare der Stadt Gütersloh werden in der Skylobby des Theaters geehrt.

Mitarbeitende der Stadt Gütersloh stehen auf einer weisen Wendeltreppe im Theater Gütersloh.
Feierten in der Skylobby des Theaters gemeinsam die Dienstjubiläen: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Gütersloh mit dem Verwaltungsvorstand. Foto: Stadt Gütersloh

Kita, Stadtreinigung, Hausmeister, Obdachlosenbetreuung, Grünflächen – die Bandbreite an Berufen in der Stadtverwaltung Gütersloh ist riesig. Das wurde einmal mehr deutlich, als die diesjährigen Dienstjubilarinnen und Dienstjubilare in der Skylobby des Theaters geehrt wurden. „Mit Ihrer langjährigen Berufserfahrung, Ihrer Treue und Ihrem Einsatz tragen Sie einen Großteil dazu bei, dass die Abläufe in der Stadt Gütersloh für unsere Bürgerinnen und Bürger so reibungslos funktionieren“, sprach der Erste Beigeordnete Henning Matthes sein Lob an die Jubilare aus. Er vertrat Bürgermeister Norbert Morkes, der krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte. Diesen Worten schlossen sich während der Feierstunde auch Ute Ottensarend als stellvertretende Leitung des Fachbereichs Personal und Organisation und Manfred Bartsch vom Personalrat an. Sechs Mal vergaben sie eine Urkunde für 40 Dienstjahre und weitere 20 Mal für das Jubiläum von 25 Jahren im öffentlichen Dienst.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch eine kurze Ansprache von Henning Matthes, der den langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Beisein des gesamten Verwaltungsvorstandes gratulierte. Die Jubilare erhielten eine Ehrenurkunde, einen Blumenstrauß und ein Präsent des Personalrates. Bei der Übergabe nahm sich Henning Matthes für jeden einzelnen Jubilar die Zeit, nach außergewöhnlichen Momenten ihrer Laufbahn bei der Stadt zu fragen und so gemeinsam auf die vergangenen Dienstjahre zurückzublicken. Der Leiter des Fachbereichs Grünflächen, Dirk Buddenberg, erinnert sich beispielsweise noch an seinen „unfassbar unkomplizierten“ Start bei der Stadt Gütersloh vor 25 Jahren – damals wurde er eingestellt, ganz ohne eine Bewerbung schreiben zu müssen. „Damals ging das noch so“, erklärte er lachend. Tanja Ruhnau, tätig in der Beratung und Betreuung von Senioren, erzählte, wie sie der ehemaligen Bürgermeisterin Maria Unger bei einem Sportfest ihre Turnschuhe überlies: „Die Kinder wollten so gerne mit ihr turnen, aber Frau Unger hatte keine Turnschuhe dabei – also habe ich ihr meine geliehen.“ Auch im Verwaltungsvorstand gab es einen Jubilar. Der Beigeordnete und Dezernent für Digitalisierung, IT, Personal, Organisation und Feuerwehr Carsten Schlepphorst arbeitet jetzt seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst. Er unterstrich die Gestaltungsmöglichkeiten seiner Arbeit: „Gütersloh ist für vieles offen und es wurde viel angestoßen in den letzten Jahren, was in anderen Kommunen so nicht möglich gewesen wäre.“

Was die Jubilare nach all den Jahren noch motiviert, zur Arbeit zu kommen? „Die Kinder – es gibt nichts Besseres, als mit Kindern zu arbeiten“, sind sich Erzieherin Eva Elmer, Kita-Leiterin Angelika Festas Rodrigues und Erzieherin Petra Walther einig. Für Andreas Gredzinski vom Fachbereich Stadtreinigung ist es auch die Dankbarkeit der Bürgerinnen und Bürger: „Nach einem Event in der Innenstadt lagen überall Scherben. Während wir die Straßen gereinigt haben, kam plötzlich ein Wirt aus einem der angrenzenden Lokale und hat uns mit Kaffee versorgt – als Dankeschön. Das ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben.“ Trotz unterschiedlicher Anekdoten lässt sich vor allem ein gemeinsamer Nenner während der Feier finden: dass tolle Kolleginnen und Kollegen dafür sorgen, dass man auch nach 25 oder sogar 40 Jahren noch mit einem Lächeln zur Arbeit kommt.

Wer sich für Berufe bei der Stadt Gütersloh interessiert, findet Infos unter www.karriere.guetersloh.de.

Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter blicken auf 40 Jahre bei der Stadt Gütersloh zurück:
Rainer Niggenaber, Angelika Festas Rodrigues, Andreas Gredzinski, Peter Orlet, Bärbel Gläser, Simone Warkus, Hagen Reckmann sowie weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Können stolz sein auf 25 Jahre Dienstjubiläum:
Dirk Buddenberg, Ralf Brüggemann, Tanja Ruhnau, Katja Garbs, Eva Elmer, Heike Schubert, Alexander Heinz, Ludmilla Rode, Andreas Volke, Max Waldemar, Andreas Hildebrandt, Ruzdi Lumanoski, Anika Niebling, Hans-Jaime Perea, Lidia Schulz, Carsten Schlepphorst, Annette Diehn, Cathrin Külker, Eduard Wohlgemuth, Petra Walther, Michael Dresmann, Reinhild Berhorst und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.