Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Erste Sitzung des 12. Gütersloher Jugendparlaments

28.11.2023

Interessierte sind am Mittwoch, 29. November, herzlich eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen.

Eine Gruppe aus vier Jugendlichen steht vor der Bühne im großes Saal der Stadthalle Gütersloh.
Das Sprecherteam des elften Jugendparlaments der Stadt Gütersloh: (v.l.) Jolina Hukemann, Johanna Löhr, Tobias Klinker und Benno Schulz.

Am Mittwoch, 29. November, findet die erste Sitzung des 12. Gütersloher Jugendparlaments (JuPa) statt. Ab 17 Uhr kommen die Jugendlichen im Ratssaal zusammen, um unter anderem das vorangegangene Sprecher-Team gebührend zu verabschieden sowie ein neues Team zu ernennen. Von insgesamt 63 Kandidaten sind 25 Mitglieder und 23 Stellvertretende von den Schülerinnen und Schülern aller weiterführenden Schulen in Gütersloh ins JuPa gewählt worden. Die Gewählten werden sich für die nächste Amtsperiode bis 2025 für die Belange von Jugendlichen in Gütersloh einsetzen. Beispielsweise arbeitet das aktuelle Jupa bereits an der Teilnahme am „SchülerKlimaGipfel“ der Gesamtschule an der Ahornallee am 5. Dezember im Filmwerk. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der ersten Sitzung teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere ausführliche Informationen unter www.jupa.guetersloh.de.

Hintergrundinformationen zum JuPa:

Gegründet wurde das Jugendparlament (JuPa) 2001 und seitdem ist das JuPa ein Beirat der Stadt Gütersloh. Das JuPa will die Wünsche, Ideen, Interessen und Probleme der Jugendlichen in Gütersloh aufgreifen und öffentlich machen. Zum JuPa gehören maximal 30 Mitglieder und 30 stellvertretende Mitglieder im Alter von 12 bis 18 Jahren, die im zweijährigen Rhythmus an den weiterführenden Schulen der Stadt gewählt werden. Die Jugendlichen im JuPa möchten die Stimme der Jugend in Gütersloh sein.