Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

In den Küchen der Partnerstädte: Erstes C-City-Projekt veröffentlicht

14.06.2024

Gemeinsames Kochbuch von Broxtowe (GB), Châteauroux (F), Falun (S), Grudziądz (PL) und Gütersloh (D) erschienen.

Stellen das erste C-City-Projekt vor - das Kochbuch „Cooking and Culture!“: (v.l.) Kulturdezernent und Ideengeber Andreas Kimpel mit Autorin Tanja Breukelchen, Kira Schäfer (Fachbereich Kultur), die im Buch vorkommenden Iris Haver-Rassfeld (Meierhof Rassfeld), Anette Ostermann (Schatzmeisterin Wapelbad), Inka Fritzenkötter (Konditorei Fritzenkötter / ganz rechts) und die Verlegerin Elke Corsmeyer (Buchhandlung Markus / Zweite von rechts).
Stellen das erste C-City-Projekt vor - das Kochbuch „Cooking and Culture!“: (v.l.) Kulturdezernent und Ideengeber Andreas Kimpel mit Autorin Tanja Breukelchen, Kira Schäfer (Fachbereich Kultur), die im Buch vorkommenden Iris Haver-Rassfeld (Meierhof Rassfeld), Anette Ostermann (Schatzmeisterin Wapelbad), Inka Fritzenkötter (Konditorei Fritzenkötter / ganz rechts) und die Verlegerin Elke Corsmeyer (Buchhandlung Markus / Zweite von rechts).

Bobbesbrezel aus Gütersloh, saure Roggensuppe aus Grudziądz, Rentierfilet aus Falun, Brownies aus Broxtowe oder Huhn in Barbouille aus Châteauroux - das sind nur einige Rezepte des Kochbuchs „Cooking and Culture! Grenzenlos.Genuss.Geschichten.“ Es ist das erste Projekt des europäischen Kulturstädtenetzwerks „C-City“, das realisiert wurde und jetzt veröffentlicht worden ist. Dabei geht es um Geschichten rund um das Thema Esskulturen in verschiedenen europäischen Ländern am Beispiel der Partnerstädte Güterslohs und der Stadt Gütersloh selbst. Mit mehr als 50 Rezepten und vielen kulturellen Anekdoten wird das Buch in den Sprachen aller Partnerstädte (Deutsch, Polnisch, Schwedisch, Englisch und Französisch) veröffentlicht und bietet sowohl traditionelle als auch kreative Variationen europäischer Gerichte. Es fördert den interkulturellen Austausch und die Wertschätzung der kulturellen Vielfalt Europas.

Kochbuch als Fenster zur Kultur Europas


Das Kochbuch vereint gleich mehrere Punkte des Verständnisses für alle Beteiligten: kulturelle Vielfalt, geschichtliche Einblicke, kulinarische Abenteuer, Gemeinschaft und Zusammenhalt, Nachhaltigkeit und Regionalität und den interkulturellen Austausch. Es bietet einen Einblick in die reiche kulturelle Vielfalt Europas, indem es traditionelle und Crossover-Rezepte, kulinarische Techniken und Essgewohnheiten aus verschiedenen Ländern präsentiert. Es ermöglicht, die Vielfalt der europäischen Küche zu entdecken und zu schätzen. Durch die Geschichten und Anekdoten, die mit den Rezepten verbunden sind, können die Leserinnen und Leser historische und kulturelle Hintergründe verstehen, die die Entwicklung der Esskulturen in Europa geprägt haben. Dies fördert ein tieferes Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Essen, Geschichte und Identität. Das Kochbuch lädt zu kulinarischen Abenteuern ein, indem es dazu ermutigt, neue Gerichte auszuprobieren und Kochfähigkeiten zu erweitern. Es bietet Inspiration für die Zubereitung von traditionellen europäischen Gerichten sowie kreative Variationen und moderne Interpretationen. Das Teilen von Mahlzeiten spielt eine zentrale Rolle in vielen europäischen Kulturen und fördert soziale Bindungen und Gemeinschaftssinn. Das Kochbuch kann als Plattform dienen, um Menschen zusammenzubringen, indem es sie dazu ermutigt, gemeinsam zu kochen, zu essen und Geschichten auszutauschen. Indem es die Bedeutung von saisonalen Zutaten, lokalen Spezialitäten und traditionellen Kochtechniken hervorhebt, kann das Kochbuch dazu beitragen, ein Bewusstsein für nachhaltige Ernährung und den Schutz regionaler kulinarischer Traditionen zu schaffen. Ein europäisches Kochbuch, das Geschichten über Esskulturen aus verschiedenen Ländern erzählt, fördert den interkulturellen Austausch und die gegenseitige Wertschätzung. Es trägt dazu bei, Vorurteile abzubauen, kulturelle Grenzen zu überwinden und ein Gefühl der Verbundenheit unter den Menschen in Europa zu fördern.

„Insgesamt kann ein solches Kochbuch nicht nur als praktisches Werkzeug für die Zubereitung köstlicher Mahlzeiten dienen, sondern auch als Fenster zur Vielfalt, Geschichte und Kultur Europas fungieren, das die Leserinnen und Leser dazu inspiriert, ihre kulinarische Entdeckungsreise fortzusetzen“, betont Güterslohs Kulturdezernent Andreas Kimpel.

Das Kochbuch „Cooking and Culture!“ beinhaltet Rezepte und Geschichten aller Gütersloher Partnerstädte und aus Gütersloh selbst.
Das Kochbuch „Cooking and Culture!“ beinhaltet Rezepte und Geschichten aller Gütersloher Partnerstädte und aus Gütersloh selbst.

Inhalt und Entstehung

Das 116-seitige Buch erscheint in den Sprachen der C-City-Städte und beinhaltet unterschiedliche Rezepte – von Traditionsgerichten über Kuchen und Torten bis hin zu Eingemachtem und historischen Originalen. Alle Geschichten wurden bei einer 7000 Kilometer langen Rundfahrt durch insgesamt fünf Länder vor Ort recherchiert, dazu gab es zahlreiche spannende Gespräche, überraschende Erkenntnisse und köstliche Essensproben.

Rezeptsammlung wird online fortgeführt

Damit es auch nicht langweilig wird, wenn alle Gerichte irgendwann gekocht und ausprobiert worden sind, erscheint gleichzeitig mit dem Buch ein dazu passender Onlineblog, voller weiterer Geschichten und Gerichte. „Dazu wird es noch etwas ganz Besonderes geben“, so der Ideengeber und Projektleiter des Kochbuchs Andreas Kimpel. „Über die Homepage: www.cookbook.c-city.eu sind alle in einem eigenen Blog eingeladen, sich einzubringen – mit ihren Geschichten, Erlebnissen und Rezepten. Das soll zum Austausch zwischen den Städten beitragen und mit der Zeit eine die Menschen verbindende Rezeptsammlung entstehen lassen, die Spaß macht und zum Dialog anregt. Seien Sie neugierig auf die Auswahl an Geschichten und Gerichten, die man im Blog entdecken kann!“

Kochkurse und weitere Aktionen

Geplant sind demnächst in Gütersloh außerdem eine Veranstaltungsreihe, basierend auf dem Buch „Cooking and Culture“, mit vielseitigen Kochkursen in der VHS Gütersloh, gemeinsame Aktionen mit örtlichen Restaurants und zahlreiche Aktionen in den Sozialen Medien.

Das Buch kostet 25 Euro, verlegt wird es von Edition Markus Buchhandlung, Gütersloh. Erhältlich ist in der Buchhandlung Markus sowie im weiteren örtlichen Buchhandel, bei der Gütersloh Marketing GmbH und den Kultur Räumen Gütersloh.