Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

„Feuer und Flamme“ - Erzählcafé zur Geschichte der Feuerwehr in Gütersloh

06.06.2024

Historiker moderiert, langjährige Feuerwehrleute berichten.

Das wird ein spannendes Erzählcafé mit dem Titel „Feuer und Flamme - Zur Geschichte der Feuerwehr in Gütersloh“. Organisiert wird es am Montag, 1. Juli, um 18 Uhr vom Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv. LWL-Historiker und Experte für Feuerwehrgeschichte Christopher Kirchberg wird das Thema mit zahlreichen Gästen auf dem Podium ausführlich beleuchten. Eingeladen sind ausgewiesene Kenner der Materie wie Rolf Ortmeier, langjähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Isselhorst und Inhaber des Feuerwehrmuseums und Hans-Joachim Koch, seit 1999 Leiter der Gütersloher Feuerwehr (Berufs- und Freiwillige Feuerwehr). Aber auch Jeanette Theilmeier, seit 2023 Leiterin der Berufsfeuerwehr von Miele und Matthias Heitwerth, seit 1978 im Spielmannszug Avenwedde (dort Schlagwerk-Ausbilder und Geschäftsführer) sowie Kreisstabführer des Kreisfeuerwehrverbandes Kreis Gütersloh nehmen an der Runde teil.

Interessierte sind herzlich eingeladen, dabei zu sein, den Expertinnen und Experten zuzuhören und sich interaktiv mit ihren eigenen Beiträgen einzubringen. Diese lebendige Art Geschichte aufzuarbeiten, hat schon in zahlreichen Veranstaltungen der Reihe für Überraschendes gesorgt. Auch dieses Erzählcafé ist wie immer kostenlos und wird als Format der Erinnerungskultur per Video dokumentiert.

Das Erzählcafé ist dieses Mal zu Gast im Feuerwehrmuseum in Isselhorst (Isselhorster Kirchplatz 5, 33334 Gütersloh). Mehr als 50.000 Objekte hat Museumsleiter und Podiumsgast Rolf Ortmeier in vielen Jahren hier zusammengetragen. Im Rahmen der Veranstaltung besteht die Möglichkeit vorab, um 17 Uhr, die Sammlung gesondert zu besichtigen. Die Plätze für die Besichtigung sind begrenzt. Anmeldungen (auch für die Sammlungsbesichtigung) sind über Lilian Wohnhas vom städtischen Fachbereich Kultur telefonisch unter 05241 / 82-3659 oder per E-Mail an Lilian.wohnhas@guetersloh.de sowie unter www.kulturportal-guetersloh.de möglich.