Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Wertgutscheine für Intensivpflegekräfte

09.07.2021

Seniorenbeirat sagt Danke.

Waren freudiger Stimmung bei der Übergabe der Wertgutscheine: Jürgen Jentsch (v.l.), Vorsitzender des Gütersloher Seniorenbeirats, Andrea Eickhoff, Pflegedirektorin des Klinikum Gütersloh, Nina Lindermann, Pflegekraft auf der Intensivstation, Erhard Galetzka und Corinna Brambach, stellvertretende Vorsitzende des Gütersloher Seniorenbeirats, Petra Stickling, Stationsleitung der operativen Intensivstation, sowie Maud Beste, Geschäftsführerin des Klinikum Gütersloh.
Waren freudiger Stimmung bei der Übergabe der Wertgutscheine: Jürgen Jentsch (v.l.), Vorsitzender des Gütersloher Seniorenbeirats, Andrea Eickhoff, Pflegedirektorin des Klinikum Gütersloh, Nina Lindermann, Pflegekraft auf der Intensivstation, Erhard Galetzka und Corinna Brambach, stellvertretende Vorsitzende des Gütersloher Seniorenbeirats, Petra Stickling, Stationsleitung der operativen Intensivstation, sowie Maud Beste, Geschäftsführerin des Klinikum Gütersloh.

Grund zur Freude gibt es bei den 75 Pflegekräften der Intensivstationen des Klinikum Gütersloh: Der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh überraschte sie mit Wertgutscheinen für den heimischen Einzelhandel. „Wir möchten den Intensivpflegekräften einfach ein kleines Dankeschön zukommen lassen. Sie haben sich diese Anerkennung für ihre hervorragende Arbeit während der Corona-Pandemie mehr als verdient“ erklärt Jürgen Jentsch, Vorsitzender des Seniorenbeirats, den Grund für die Aktion. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Corinna Brambach und Erhard Galetzka war er jetzt im Klinikum zu Gast, um die Gutscheine persönlich zu übergeben.

Für gewöhnlich richte der Gütersloher Seniorenbeirat einmal im Jahr eine Feier für pflegende Angehörige aus, um ihnen auf diese Weise seine Anerkennung zu zeigen. „Leider ist eine solche große Veranstaltung mit 120 bis 140 Personen Corona-bedingt in den letzten beiden Jahren nicht möglich gewesen“, bedauert Jentsch. Dafür sei der Wunsch aufgekommen, in diesem Jahr eine andere Form des Dankeschöns zu organisieren. Schnell sei die Wahl dabei auf die Pflegekräfte der Intensivstationen beider Gütersloher Akutkrankenhäuser gefallen, die während der Corona-Pandemie ganz besonders gefordert waren. „Sie standen bei ihrer Arbeit unter großem Druck und haben tagtäglich das durch diese Krankheit verursachte Leid miterlebt. Wir können ihnen gar nicht genug dafür danken, dass sie sich um die Schwerkranken kümmern“, fasst Jentsch die Motivation des Seniorenbeirats zusammen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum