Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Impfungen in Obdachlosen- und Gemeinschaftsunterkünften

17.05.2021

Mobile Impfteams unterwegs.

Am Mittwoch, 19. Mai, machen sich die mobilen Impfteams vom Impfzentrum des Kreises Gütersloh auf den Weg zu Obdachlosen- und Gemeinschaftsunterkünften. Gestartet wird in der Stadt Rietberg. Das Land Nordrhein-Westfalen hat den Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson für diese Personengruppen freigegeben und an die Impfzentren verteilt. Der Vorteil zu anderen Impfstoffen ist, dass das Vakzin für den vollen Impfschutz nur einmal verabreicht werden muss.

Im Kreis Gütersloh stehen mehr als 1.000 Obdachlose und Bewohnerinnen und Bewohner aus Gemeinschaftsunterkünften auf der Liste. Die Zahl wurde bereits im April durch die Kommunen ermittelt und an das Land NRW weitergegeben. Obdachlose und Geflüchtete in Gemeinschaftsunterkünften sind besonders gefährdet, da dort die Abstände nicht eingehalten werden können. Die dortigen Wohnverhältnisse begünstigen die Ausbreitung des Coronavirus.
Bis Ende Mai impfen die mobilen Teams nach und nach in den Kommunen. Unterstützt werden sie dabei von der Kreisfeuerwehr.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum