Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Mehrstimmig, rhythmisch und mit viel Spaß

10.04.2019

Internationaler Frauenchor Gütersloh lässt sich coachen.

Im Takt und gut bei Stimme: In einem zweitätigen Workshop hat der Internationale Frauenchor neue Impulse bekommen.
Im Takt und gut bei Stimme: In einem zweitätigen Workshop hat der Internationale Frauenchor neue Impulse bekommen.

Über ein ganzes Wochenende voller Rhythmus und Gesang mit Chorcoach Rainer Stemmermann durfte sich der Internationale Frauenchor, ein Kooperationsprojekt mit der Musikschule für den Kreis Gütersloh e.V. und der Stadt Gütersloh, freuen. Bereits zum wiederholten Male wurde der Chorprofi eingeladen, um das eigene Können der Sängerinnen auszubauen und sich von den vielfältigen Möglichkeiten des mehrstimmigen Gesangs inspirieren zu lassen.

Im Mittelpunkt der Probenarbeit stand zunächst „You´re so vain“ von Carly Simon, die mit ihrem Song in den 70er Jahren den verantwortungslosen, auf den ersten Blick aber doch charmanten Herzensbrecher des Jetset besingt. Das Arrangement stammt aus Stemmermanns Reihe „Starke Stimmen“, in der er seit einigen Jahren populäre Musik für Frauenchöre arrangiert. Der Schwierigkeitsgrad der Lieder ist unterschiedlich. Wenn der Arrangeur aber persönlich coacht, ist maximale Flexibilität möglich: „Viele Stücke lassen sich an das musikalische Niveau des jeweiligen Chores anpassen, wenn das Grundarrangement einmal steht“, erläuterte Stemmermann. Der Workshop solle Herausforderungen bieten und die Sängerinnen aus der Komfortzone herauslocken, aber natürlich vor allem Spaß machen und nicht zu schwer sein. Daher hat er dem Chor auch Übungshilfen zur Verfügung gestellt, mit denen die Sängerinnen ihre Stimmlage bei einzelnen Stücken selbstständig einstudieren können: MP3-Files, eingesungen von professionellen Sängerinnen, bei denen man auch ohne Notenkenntnisse einfach mitsingen kann.

Auch an dem Song „Caravan Of Love“ von den Housemartins wird intensiv geprobt. Stemmermann hat den Chorsatz als dreistimmige Variante für die Frauen umgeschrieben, sodass er für sie gut singbar ist. Dazwischen gibt es immer wieder rhythmische Stimulationen, Sing- und Klatschübungen sowie Kanons in verschiedenen Variationen: „Helene“, „Calypso“ und „Baby Just Cares For“. Mit Stemmermanns Liebe zur Improvisation wird dabei auch aus einem kleinen Kanon spannende und vielschichtige Musik.

Inge Trame, die als Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gütersloh den Chor vor einigen Jahren initiiert hat, freut sich, dass er Bestand hat und sich gut entwickelt: „Singen ist eine Form der Selbstermächtigung“ betont sie, „und zwar eine, die total viel Spaß macht.“ Mit Sopranistin Gudrun Elpert-Resch und Pianistin Ulrike Salzwedel habe der Chor zudem ein Leitungsteam gefunden, das sich gut aufeinander eingespielt hat und auch immer wieder neue Frauen integriert. „Wir sind offen für weitere Sängerinnen“ betont Elpert-Resch, „ganz besonders, wenn die Frauen auch Lust haben, kleinere Auftritte zu absolvieren.“ Im letzten Jahr ist der Chor im Botanischen Garten und bei der Veranstaltung „Female Voices“ im Kesselhaus der Weberei aufgetreten, in den nächsten Monaten seien Auftritte im Rahmen von „Gütersloh International“ sowie bei den jährlichen Sommerkonzerten geplant. Die neuen musikalischen Impulse sollen bis dahin so weit wie möglich aufgegriffen und ins Programm integriert werden.

Der zweitägige Workshop endet mit einer kleinen, beschwingten Feier mit allen erlernten Stücken und einem magischen Finale: Stemmermann lässt den Chor eine Klangfläche aufbauen, bis sich alle Stimmen unisono lückenlos miteinander verbunden haben. Während die Frauen weiter singen, setzt er sich ans Klavier und beginnt vorsichtig zu improvisieren. Tonfolgen in wechselnder Intensität legen sich leicht über den Gesang, bis er schließlich das Klavierspiel stoppt und ein Liebesgedicht von Annette von Droste-Hülshoff rezitiert: „…wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen“.
Der Abschied ist herzlich und mit einem großen Dank verbunden an alle, die dieses Wochenende ermöglicht haben: an Rainer Stemmermann, an die Organisatorinnen und an die Sparda-Bank Hannover-Stiftung für ihre freundliche Unterstützung.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen