Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

KIM-Sprechstunde in Gütersloh: Unterstützung für Geflüchtete

23.02.2024

Wöchentliche Beratung montags von 14 bis 16 Uhr im Rathaus

Das Kommunale Integrationsmanagement (KIM) der Stadt Gütersloh lädt zur wöchentlichen Sprechstunde ein. Das Programm, das vom Land NRW ins Leben gerufen wurde, hat das Ziel, die nachhaltige Integration von neuzugewanderten Menschen zu fördern. Unter dem Dach des KIM bieten im Case-Management-Team städtische Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner eine intensive Unterstützung an, um individuelle Integrationspläne zu erstellen und Ratsuchende an passende Institutionen und Dienste im Netzwerk zu verweisen. Sie betreuen und begleitet Menschen mit Migrationsgeschichte. Seit Anfang des Jahres hat das Team eine wöchentliche KIM-Sprechstunde montags von 14 bis 16 Uhr in Raum C7 im Rathaus eingerichtet.

Interessierte, Ratsuchende, Fachkräfte und externe Akteurinnen und Akteure sollen hier die Möglichkeit bekommen, sich über das KIM-Case-Management zu informieren. Die Sprechstunde richtet sich aber auch an Geflüchtete mit komplexen Bedarfssituationen, bei denen spezielle Hilfen erforderlich sind. Die Case-Managerinnen und -Manager arbeiten daran, individuelle Ressourcen und Fähigkeiten zu aktivieren, um Hindernisse für eine selbstständige Lebensführung zu überwinden. Ziel ist es die Integration von Zugewanderten zu vereinfachen.

Die Sprechstunde findet montags von 14 bis 16 Uhr in Raum C7 im Rathaus statt. Das KIM-Team steht bereit, um gemeinsam mit den Teilnehmenden Wege zur nachhaltigen Teilhabe und Partizipation zu erarbeiten. Durch eine bedarfsorientierte und individuelle Beratung sollen Integrationshindernisse identifiziert und passende Lösungsansätze entwickelt werden.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Interessierte unter www.stadt.gt/team-fluechtlingshilfe.