Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadt geht präventiv vor

18.06.2020

Bis auf Weiteres keine Betreuung von Kindern von Tönnies-Beschäftigten in Kitas und Schulen in städtischer Trägerschaft.

Kita
Für die Stadt Gütersloh als Trägerin von Kindertageseinrichtungen und Schulen steht der Gesundheitsschutz ganz besonders in der aktuellen Situation an erster Stelle. Aus diesem Grund begrenzt sie den Kreis der Familien, die für ihre Kinder die Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen. Ab sofort sind Kinder, deren Eltern bei der Firma Tönnies und deren beauftragten Subunternehmen tätig sind oder auf dem Gelände der Firma Tönnies am Standort Rheda-Wiedenbrück ihre Arbeit verrichten, von der Betreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen in städtischer Trägerschaft sowie von der Kindertagespflege ausgeschlossen. Da die Reihentestungen von Tönnies-Beschäftigten auf das Coronavirus noch nicht abgeschlossen sind und auch noch keine Quarantäneverfügungen vorliegen, gilt diese Regelung bis auf Weiteres. Für die nicht-städtischen Träger von Kindertageseinrichtungen und Schulen in Gütersloh gilt eine gleichlautende dringende Empfehlung.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum