Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadtwerke Gütersloh garantieren das Prädikat „Klimaneutraler Weihnachtsmarkt“

25.11.2021

Wie bereits in den Vorjahren.

Auch in diesem Jahr sorgen die Stadtwerke Gütersloh für einen stimmungsvoll illuminierten Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Platz. Aber nicht nur das: Wie bereits in den Vorjahren trägt auch der diesjährige Weihnachtsmarkt das Prädikat „klimaneutral“.

Wie das geht? Damit der Weihnachtsmarkt als klimaneutral bezeichnet werden darf, müssen sowohl bei der Energieversorgung, als auch beim Schadstoffausstoß strenge Kriterien erfüllt werden. Dies geschieht zum einen durch ein effizientes Beleuchtungskonzept, zum anderen werden die Weihnachtsmarktstände und Hütten mit Ökostrom der Stadtwerke Gütersloh beliefert. „Als lokaler Energiedienstleister unterstützen wir nicht nur die nachhaltige klimafreundliche Gestaltung des Weihnachtsmarktes, sondern beliefern darüber hinaus den gesamten Weihnachtsmarkt mit unserem Ökostrom aus 100 Prozent regenerativen Energiequellen. Das bestätigt auch die TÜV Nord Cert GmbH durch ihre jährliche Überprüfung“, betont Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda.

Schadstoffkompensation fließt auch in regionalen Klimaschutz

Um den Schadstoffausstoß zu berechnen, wurden gemäß des international anerkannten GHG Protokolls etwa der Stromverbrauch auf dem Weihnachtsmarkt selbst, aber auch die wahrscheinlich entstehenden Kohlenstoffdioxid-Emissionen (CO₂) durch die An- und Abreise der Besucher kalkuliert. So beträgt der für dieses Jahr berechnete Schadstoffausstoß rund 118 Tonnen CO2. Zum Vergleich: Eine Tonne CO2 entspricht etwa einer Fahrt von rund 5.000 Kilometern mit einem Mittelklasse-Benziner oder nach diesem Rechenbeispiel knapp 15 Erdumrundungen.

Diesen Schadstoffausstoß gleichen die Stadtwerke durch den Kauf von Emissionszertifikaten wieder aus. In diesem Jahr unterstützen die Stadtwerke gleich zwei Projekte: ein internationales Programm zum Schutz des Regenwaldes im brasilianischen Bundesstaat Para. Darüber hinaus fließt ein Teil des Geldes in eine regionale Waldschutzaktion im Sauerland, die sich für eine neue naturnahe und stabile Waldgeneration zum Schutz vor Sturmschäden einsetzt. Somit bleibt die Klimabilanz ausgeglichen und der Gütersloher Weihnachtsmarkt kann das Prädikat CO2-neutral tragen.

Mit dem Stadtbus oder Shuttle zum Weihnachtsmarkt – GüterslohTicket gilt weiterhin

Damit auch die Besucher zum klimaneutralen Weihnachtsmarkt beitragen können, fahren die Stadtbus-Linien 201 bis 211 an allen Adventssamstagen im verlängerten 30-Minuten-Takt. Heißt: Die letzte Abfahrt der Stadtbusse startet um 22:03 Uhr ab ZOB/Hauptbahnhof, dafür verkehrt das Angebot des Anruf-Linien-Taxis (ALT) nicht.

Übrigens: Wer nicht nur klimafreundlich, sondern auch kostengünstig mit den Stadtbussen unterwegs sein möchte, für den ist das GüterslohTicket genau richtig: es gilt freitags ab 12 Uhr und den ganzen Samstag in allen Stadtbussen für den Preis von nur 1 Euro pro Ticket, Kinder bis einschließlich 14 Jahre fahren sogar kostenfrei.

Darüber hinaus steht der beliebte On-Demand-Service „Shuttle – Holt dich ab“ unabhängig von Haltestellen und Abfahrtzeiten von Montag bis Freitag ab 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag ganztätig im gesamten Stadtgebiet zur Verfügung. An den Wochenenden fährt der Shuttle bis 2 Uhr nachts.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum