Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Kulturelle Bildung in Gütersloh steht auf für Demokratie und Vielfalt

26.01.2024

Die Akteure des Geschäftsbereich Kultur und Weiterbildung der Stadt Gütersloh setzen ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt.

Eine Grafik, im Zentrum der Text "Kulturelle Bildung für Demokratie und Vielfalt".

Die Akteure des Geschäftsbereich Kultur und Weiterbildung der Stadt Gütersloh setzen ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt. Der Fachbereich Kultur, die Volkshochschule, die Kultur Räume, die Stadtbibliothek und das Kultursekretariat NRW positionieren sich klar für eine vielfältige Gesellschaft ohne Hass und Hetze.

Der Beigeordnete für die Bereiche Kultur und Weiterbildung, Andreas Kimpel, äußert sich wie folgt: „Kultur und Weiterbildung sind nur in der Breite der Gesellschaft denkbar. Der Perspektivenreichtum aller Menschen, die in unserer Stadt leben, verhilft uns zu Wachstum und Weiterentwicklung. In unseren Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen sowie bei unseren Veranstaltungen ist kein Platz für Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit. Bei uns sind alle willkommen, und jede / jeder zählt. Gemeinsam schaffen wir ein buntes und lebenswertes Miteinander. Wir bieten sichere Räume für den Dialog zwischen gesellschaftlichen Gruppen und fühlen uns dem Schutz von Minderheiten verpflichtet.

Die Vielfalt der Gesellschaft ist unser Kapital in kulturellen Veranstaltungen und in Weiterbildungsangeboten. Wir lernen voneinander und arbeiten so auf eine Gemeinschaft hin, in der Teilhabe für alle möglich ist und jeder / jede sich gesehen fühlt. Dieser Weg ist noch lange nicht zu Ende. Die Enthüllungen der Correctiv-Recherche bestärken uns darin, ihn entschlossen weiter zu beschreiten und sich täglich einzusetzen für Demokratie und für eine vielfältige, offene Gesellschaft.“