Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung fördert Gütersloher Kita-Projekt

29.01.2024

Städtische TEK Fichtenstraße teilt sich mit 13 anderen Musikprojekten zum Thema „Kulturelle Vielfalt mit Musik“ knapp 90.000 Euro.

Mit ihrer Ideeninitiative „Kulturelle Vielfalt mit Musik“ hat die Stiftung auch im Jahr 2023 deutschlandweit nach vorbildlichen Projekten zur Förderung der kulturellen und gesellschaftlichen Teilhabe junger Menschen gesucht. Eines dieser Projekte stammt aus der städtischen TEK Fichtenstraße in Gütersloh und heißt „SO KLINGT DIE WELT – MUSIK VERBINDET UND KENNT KEINE GRENZEN“. Die insgesamt 14 ausgewählten Initiativen reichen von der Entwicklung einer Stadtteiloper über eine Tanzperformance zum Umgang des Menschen mit der Natur bis zum Storytelling nach kenianischer Tradition mit Tanz und Musik.

Die Musik als verbindende Kraft nutzen, um das Miteinander junger Menschen über kulturelle und sprachliche Grenzen hinweg zu fördern – diesem Auftrag hat sich die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung verschrieben. Mit der Ideeninitiative „Kulturelle Vielfalt mit Musik“ unterstützt die von Liz Mohn gegründete Stiftung nun bereits zum 16. Mal Projekte für Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Kunst und Literatur. In diesem Jahr fiel die Wahl auf 14 Initiativen, die eine finanzielle Unterstützung von jeweils bis zu 7.500 Euro erhalten. Insgesamt beläuft sich die Fördersumme auf 88.228 Euro. Die Gewinnerprojekte sind in elf Städten beheimatet: Halle (Saale), Nürnberg, Berlin, Eberstadt, Kassel, Hamburg, Essen, Gütersloh, Frankfurt/ Main, Meppen und Wernsdorf.

In den ausgewählten Projekten bekommen junge Menschen unterschiedlicher Herkunft die Chance, kulturelle Teilhabe zu erfahren, Verständnis füreinander aufzubauen und das Miteinander in einer Gemeinschaft zu erleben. In Essen beispielsweise widmet sich eine multikulturelle Kinder-gruppe zusammen mit einem Erwachsenenchor mit Liedern, Gedichten und Gedanken dem Thema Respekt. In einem Begegnungsprojekt zweier Gesamtschulen in Kassel erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Songs, die sie sich über digitale Toolboxen schenken. In einer Potsdamer Kita möchte ein musikalisches Projekt zur sozialen Integration beitragen und Fremdenfeindlichkeit vorbeugen, während eine Hamburger Schule eine Kinderoper mit szenischer Lesung und Ausstellung verbindet, um über Antisemitismus aufzuklären. Die Kultur- und Musikprojekte werden von Vereinen, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie sozialen Trägern organisiert.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, Brücken der Verständigung über alle Sprachen und Grenzen hinweg zu bauen. Die Kultur- und Musikprojekte bieten dafür wunderbare Möglichkeiten, da sie die Kreativität fördern und Werte wie Toleranz, Mitgefühl und Gemeinschaft vermitteln. Damit tragen sie einen wichtigen Teil zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen bei und sind Vorbilder für den Zusammenhalt, der unsere Demokratie stärkt. Ich danke allen Teilnehmenden und gratuliere den Gewinnerinnen und Gewinnern in elf Städten in ganz Deutschland“, sagt Stifterin Liz Mohn.

Die geförderten Projekte 2023/2024 sind: BRASS IST KRASS (Halle/ Saale), DIGITAL DREAM (Nürnberg), HIGH COOL MUSICAL EBERSTADT (Darmstadt), ICH SCHENK DIR MEINEN SONG (Kassel), ILSE MEETS THERESIENSTADT (Hamburg), NATURSINNE (Hamburg), RESPEKT! (Essen), SO KLINGT DIE WELT – MUSIK VERBINDET UND KENNT KEINE GRENZEN (Gütersloh), SOUNDSCAPES (Hamburg), TRANSKULTURELLE STADTTEILOPER (Frankfurt), VIEL-FALT ENTDECKEN – GESTALTE DEINE WELT AUS KUNST UND KLANG! (Meppen), VIELFALT VERBINDET UND MACHT STARK (Halle/ Saale), #ZUSAMMEN BUNT (Potsdam), ALEF-BET – Das musikalische Alphabet der Erinnerungskultur (Wernsdorf).

Bis heute 234 Integrationsprojekte gefördert

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 73 Initiator:innen aus ganz Deutschland für die Förderung durch die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung beworben. Die ausgewählten Projekte erhalten bis zu 7.500 Euro, wobei die Fördersumme maximal 80 Prozent der Kosten entspricht. Die Laufzeit beträgt zwischen drei und sechs Monate und beginnt jeweils Anfang 2024. Liz Mohn hat mit ihrer Stiftung und der Initiative bis heute insgesamt 234 Integrationsprojekte mit rund 1,1 Millionen Euro gefördert.

Ansprechpartnerin: Nadine Lindemann, Telefon: 0 52 41 / 81 81 533
E-Mail: lindemann@kultur-und-musikstiftung.de
Weitere Informationen finden Sie unter: www.kultur-und-musikstiftung.de

Geförderte Projekte 2023/2024:

1. BRASS IST KRASS
Gestaltung von musikalischen Begegnungsräumen; Träger/ Initiator: Bürgerstiftung Halle (Saale)

2. DIGITAL DREAM
Künstlerische Nutzung und verantwortungsvoller Umgang mit digitalen Medien über tänzerische Inhalte; Träger/ Initiator: TanzPartner e.V., Nürnberg

3. HIGH COOL MUSICAL EBERSTADT
Ein buntes Musiktheaterprojekt für Kinder mit den Themen „Respekt füreinander“ und „mutig Miteinander“; Träger/ Initiator: Jugendkulturarbeit *huette des ev. Dekanats Darmstadt

4. ICH SCHENK DIR MEINEN SONG
Begegnungsprojekt zur Erarbeitung von Songs zweier Gesamtschulen, die sie sich über digitale Toolboxen schenken; Träger/ Initiator: Kzwo10 e.V., Kassel

5. ILSE MEETS THERESIENSTADT
Szenische Lesung, Ausstellung und Kinderoper zur Vorbeugung von Antisemitismus und zur Aufklärung; Träger/Initiator: Ilse-Löwenstein-Schule (Stadtteilschule), Hamburg

6. NATURSINNE
Erarbeitung einer Tanz-Performance; Erleben, Bewegen, Gestalten und Reflektieren im Hinblick auf das Verhältnis des Menschen zur Natur; Träger/ Initiator: conecco gUG, Hamburg

7. RESPEKT!
Musikalische Begegnung zwischen einem Erwachsenenchor und einer multikulturellen Kinder-gruppe mit Gedichten und Gedanken zum Thema Respekt; Träger/ Initiator: Das Übehaus Kray e.V., Essen

8. SO KLINGT DIE WELT – MUSIK VERBINDET UND KENNT KEINE GRENZEN
Kennenlernen von Instrumenten, Tänzen und Musikstücken verschiedener Kulturen und Sprachen; Träger/ Initiator: Städt. TEK Fichtenstraße, Gütersloh

9. SOUNDSCAPES
Storytelling nach kenianischer Tradition mit Tanz und Musik; Träger/ Initiator: KinderKinder e.V., Hamburg

10. TRANSKULTURELLE STADTTEILOPER
Entwicklung einer Stadtteiloper mittels einer positiven Kultur des Pluralismus sowie (musikalischer) Diversität als Bereicherung; Träger/ Initiator: Bridges – Musik verbindet gGmbH, Frankfurt

11. VIELFALT ENTDECKEN – GESTALTE DEINE WELT AUS KUNST UND KLANG!
VHS-Kursangebot mit künstlerischen Workshop-Tagen und anschließender Ausstellung; Träger/ Initiator: Volkshochschule Meppen gGmbH

12. VIELFALT VERBINDET UND MACHT STARK
Trickfilmprojekt an drei (Bildungs-)einrichtungen; Träger/ Initiator: Ein Schutzengel für Kinder e.V., Halle/ Saale

13. #ZUSAMMEN BUNT
Musikalisches Projekt zur sozialen Integration und gegen Fremdenfeindlichkeit; Träger/ Initiator: FRÖBEL Bildung & Erziehung gGmbH, Berlin (Durchführung: KiTa „Sternchen“ in Potsdam)

14. ALEF-BET – Das musikalische Alphabet der Erinnerungskultur (Nachhaltigkeitsprojekt)
Schulprojekt mit deutsch-jüdischem Liedgut zur Stärkung jüdischer Erinnerungskultur; Träger/ Initiator: Verein zur Gründung der Kulturstiftung Schloß Wernsdorf e.V., Wernsdorf