Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadt appelliert an Eltern, Kita-Kinder konsequent zu testen

07.01.2022

Kostenlose Lolli-Tests für zuhause sind in allen Kindertagesstätten und Kindertagespflegen erhältlich – Neuer Test zeigt auch die Omikron-Variante an.

Die Omikron-Welle rollt. „Die Sorge vor zunehmenden Corona-Infektionsausbrüchen in den Kindertagesstätten und die Sorge um die Gesundheit aller Kinder und Beschäftigten ist groß“, betont Güterslohs Bildungsdezernent Henning Matthes. Aus diesem Grund appelliert die Stadt Gütersloh jetzt nachdrücklich an alle Eltern, ihre Kinder zuhause regelmäßig mit den sogenannten Lolli-Tests zu testen.

Diese sind kostenlos in den Kitas und Tagespflegestellen erhältlich. In diesen Tagen werden neue Tests geliefert, die noch genauer sind und auch eine Infektion mit der aktuellen Omikron-Variante anzeigen können. „Bitte nutzen Sie dieses kostenlose Angebot und testen Sie Ihr Kind dreimal wöchentlich auf eine Infektion mit dem Corona-Virus“, so der dringende Appell von Henning Matthes. „Nur wenn Infektionen früh entdeckt werden, kann eine Ausbreitung unter den Kindern und unter den Fachkräften in den Kindertageseinrichtungen verhindert werden.“

Andrea Körber, stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Tagesbetreuung von Kindern bei der Stadt Gütersloh, erläutert: „Der Test wird nicht aus der Nase und auch nicht als Rachenabstrich genommen, sondern aus dem Mund, eben wie mit einem Lolli.“ Die konsequente Testung aller Kinder sei enorm wichtig dafür, dass Kitas und Tagespflegen geöffnet bleiben können. Auf der Internetseite der Stadt Gütersloh findet man den Appell auch als Schreiben in mehreren Fremdsprachen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum