Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Klinikum Gütersloh: Dr. med. Marcus Horstmann neuer Chefarzt der Urologie

06.07.2021

Erfahrener Mediziner als Nachfolger von Dr. Rüdiger Klän.

Mit Privatdozent Dr. Marcus Horstmann als neuen Chefarzt der Urologie holt das Klinikum Gütersloh einen erfahrenen Mediziner als Nachfolger von Dr. Rüdiger Klän ins Team. Der 48-jährige gebürtige Hannoveraner war bereits seit 2015 Chefarzt der Urologie und Kinderurologie sowie Leiter des Robotik-Zentrums am Helios St.-Josefshospital in Krefeld-Uerdingen und ist nun nach Gütersloh gewechselt.

„Am Klinikum Gütersloh finde ich optimale Voraussetzungen und ein sehr erfahrenes Team vor", sagt Dr. Marcus Horstmann. Insbesondere der Schwerpunkt der Abteilung im onkologischen Bereich sowie der hervorragende Ruf der Klinik im Bereich der minimalinvasiven OP-Technik (Schlüssellochtechnologie) seien eine gute Basis für eine kontinuierliche Weiterentwicklung auch zu neuen Techniken, so Horstmann weiter.

Viel Wert lege er auf eine strukturierte Ausbildung und Weiterbildung auf hohem Niveau, um nicht nur mit Ärzten, sondern allen im Gesundheitswesen tätigen Menschen den Ansprüchen der Zeit gerecht zu werden. „Wir wollen die Weiterentwicklung der Medizin mit den besten Köpfen am Klinikum Gütersloh vorantreiben“, sagt der neue Chefarzt. Seiner Lehrverpflichtung geht Dr. Horstmann an der Universität Essen und der Fliedner Fachhochschule in Düsseldorf nach.

Dr. Horstmann bietet ein ungewöhnlich breites Behandlungsspektrum mit einem onkologischen tumorchirurgischen Schwerpunkt an. Zu seinem chirurgischen Portfolio gehören neben der roboterassistierten Chirurgie rekonstruktive Eingriffe im Bereich der Harnröhre und des Harnleiters, die Versorgung der gutartigen Prostatavergrößerung, die Harninkontinenz, die Andrologie (Männerheilkunde) und die Kinderurologie.

„Mit der Verpflichtung von Marcus Horstmann haben wir einen ausgewiesenen Experten für das Klinikum gewinnen können und möchten damit die erfolgreiche Arbeit in der Abteilung weiterführen und uns weiter auf dem Gesundheitsmarkt an der Spitze der Kliniken positionieren“, sagt Maud Beste, Geschäftsführerin des Klinikum Gütersloh.

Dr. Horstmann leistete nach seinem Studium in Berlin seine allgemeinchirurgische Assistenzarztausbildung am Schweizer Hospital des Cadolles in Neuchatel ab. Die urologische Facharztausbildung fand am Universitätsspital Zürich und am Universitätsklinikum Tübingen statt. Dort war er anschließend drei Jahre als Oberarzt im Schwerpunkt Andrologie tätig. Zur Weiterbildung in der roboterassistierten Chirurgie ging er dann als Oberarzt an das Kantonsspital Winterthur in die Schweiz zurück. Nach drei Jahren wechselte er als leitender Oberarzt an die Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Jena. Dort habilitierte er zum Thema urinbasierter Tumormarker beim Blasenkrebs.
Dr. Horstmann ist verheiratet, hat vier Kinder im Alter von 19, 12, 10 und 8 Jahren und ist familiär in Ostwestfalen verwurzelt.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum