Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Neue Erfahrungen machen und die eigenen Fähigkeiten testen

04.02.2019

Weronika Michalak und Maciej Gruszka aus Graudenz absolvieren ein zweiwöchiges Praktikum im Rathaus.

Gemeinsam in der Online-Redaktion (v.l.): Marvin Ernst (Stadt Gütersloh), Weronika Michalak, Maciej Gruszka und Nils Krieft (Stadt Gütersloh).
Gemeinsam in der Online-Redaktion (v.l.): Marvin Ernst (Stadt Gütersloh), Weronika Michalak, Maciej Gruszka und Nils Krieft (Stadt Gütersloh).

„Wirklich schön ist, dass die Menschen so freundlich sind. Wenn wir zum Beispiel mal nach dem Weg fragen, helfen uns die Gütersloher immer – und haben dabei auch noch ein Lächeln auf den Lippen“, erzählt Maciej Gruszka. Gemeinsam mit Maciej absolviert Weronika Michalak zwei Wochen ein Praktikum im Rathaus in Gütersloh. Beide kommen aus Güterslohs polnischer Partnerstadt Grudziadz (Graudenz) und wollen sich demnächst für einen Universitätsplatz bewerben. Da kann Auslandserfahrung, verbunden mit einem Blick ins Rathaus, nicht schaden.
„Wir möchten gerne neue Erfahrungen machen, uns aber auch etwas testen. Wie weit bin ich schon? Verstehe ich deutsch? Traue ich mich zu sprechen?“, erzählt Maciej. Der Schüler und die Schülerin besuchen in Grudziadz ein Gymnasium – die Partnerschule des städtischen Gymnasiums – und lernen dort seit etwa drei Jahren Deutsch. Weronika hat da einen kleinen Vorteil. Sie kann von zuhause aus bereits ein wenig Deutsch, auch wenn sie vieles, was sie als Kind gelernt habe, bereits wieder vergessen habe, so sagt sie. Mit dem Praktikum in Gütersloh testen die beiden 18-Jährigen nicht zum ersten Mal ihre Sprachkenntnisse. Beide waren im Zuge eines Schüleraustausches bereits in der Vergangenheit in Gütersloh zu Gast. Weronika sogar mehrfach – sie kennt sich also mittlerweile ganz gut aus in der Partnerstadt ihrer Heimatstadt.

Im Zuge des Praktikums lernen die beiden vor allem die Online-Redaktion und die Gleichstellungsstelle im Rathaus kennen. Ein hübsches Foto für die Social-Media-Kanäle der Stadt machen, oder bei der Organisation für Veranstaltungen, wie zum Beispiel „One Billion Rising“ mithelfen, und dabei intensiv die Abläufe in den Abteilungen und in der Verwaltung kennenlernen – das ist für zwei Wochen der Alltag der beiden 18-jährigen Schüler. „Ich hatte vorher überhaupt keine Ahnung, was im Rathaus passiert und habe jetzt schon einen ganz guten Eindruck bekommen“, erzählt Weronika.

Während ihrer Zeit in Gütersloh leben die Praktikanten bei einer Gastfamilie. „Wir sind wirklich sehr herzlich aufgenommen worden und die Gastfamilie verbringt viel Zeit mit uns“, erzählt Weronika. Gemeinsame Spieleabende, Spaziergänge durch Gütersloh oder Ausflüge nach Bielefeld standen etwa auf dem gemeinsamen Freizeitplan.
Sowohl Maciej als auch Weronika wissen übrigens schon relativ genau, was sie nach der Schule machen wollen. Beide interessieren sich für einen Linguistik-Studiengang – am liebsten in Danzig. Weronika kann sich aber auch vorstellen Jura zu studieren. Die Erfahrungen, die sie in Gütersloh gemacht haben, können sie wohl in beide Fächer sinnvoll einbringen. Am Sonntag geht es für beide wieder zurück. Rund 900 Kilometer oder 18 Stunden mit dem Kleinbus liegen zwischen Gütersloh und Grudziadz. Aber durch die Partnerschaft, das zeigen die gemeinsamen Projekte, Austausche und Praktika, sind die beiden Städte doch oftmals ganz nah beieinander.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen