Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Preisniveau bei Häusern und Wohnungen ist gestiegen

01.09.2020

Gutachterausschuss analysiert den Immobilienmarkt im ersten Halbjahr 2020.

Panorambild der Gütersloher Innenstadt

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Gütersloh hat den Immobilienmarkt im ersten Halbjahr 2020 teilweise analysiert. Quartalsweise ausgewertet wurde der Immobilienumsatz in der Stadt Gütersloh in Bezug auf die Anzahl der Immobilienkäufe sowie den Geldumsatz. Die Auswertung erfolgte rückwirkend bis einschließlich 2016 und bezog sich auf umsatzrelevante Kauffälle (z. B. ohne Schenkungen).

Für die ersten beiden Quartale des Jahres 2020 waren die Umsätze gegenüber den Quartalen des Jahres 2019 sowohl bezüglich der Anzahl der Kauffälle als auch dem Geldumsatz rückläufig. Bezüglich der Anzahl sind es die niedrigsten Umsätze seit dem Jahre 2016, wobei auch in den Vorjahren teilweise geringe Zahlen zu verzeichnen waren. Auffällig ist, dass im ersten Halbjahr 2020 zwei Quartale mit einer niedrigen Anzahl von Immobilienkäufen aufeinander folgten. Dies ist nach Auffassung des Gutachterausschusses im Wesentlichen durch die Corona-Pandemie bedingt, die sich insbesondere im II. Quartal 2020 auswirkte.

Der Rückgang der Anzahl der Kauffälle hat auch zu einem rückläufigen Geldumsatz geführt. Der Geldumsatz pro Kauffall bewegt sich allerdings weiterhin auf einem relativ hohen Niveau. Für einzelne Teilmärkte hat der Gutachterausschuss die Preisentwicklung analysiert. Die Untersuchung ergab für diese Teilmärkte trotz rückläufiger Fallzahlen ein steigendes Preisniveau.

Bei den Ein- und Zweifamilienhäusern lag für die Auswertung im ersten Halbjahr 2020 nur bei den Gebrauchten eine hinreichende Anzahl von Kauffällen vor. Die Preise der gebrauchten Ein- und Zweifamilienhäuser sind im ersten Halbjahr 2020 gegenüber dem Jahre 2019 um ca. fünf Prozent gestiegen.

Auch beim Wohnungseigentum war im ersten Halbjahr 2020 das Preisniveau steigend. Bei den Erstverkäufen stiegen die Preise um ca. acht Prozent gegenüber dem Jahr 2019, bei den Gebrauchten um ca. sieben Prozent.

Für Wohnbauland lagen nur wenige Kauffälle vor, so dass nur eine eingeschränkt zuverlässige Aussage getroffen werden kann. Aufgrund der vorliegenden Kauffälle ist allerdings im ersten Halbjahr 2020 von einem steigenden Preisniveau für Wohnbauland auszugehen.

Nachfolgende Grafiken zeigen die Umsatzentwicklungen seit dem Jahre 2016 bezüglich der Anzahl der Kauffälle sowie dem Geldumsatz. Hierbei werden die Umsätze nach den Teilmärkten „unbebaut“, „bebaut“ sowie „Wohnungs- und Teileigentum“ differenziert. Beim Umsatz der Bebauten und beim Wohnungs- und Teileigentum wurden die entsprechenden Kauffälle im Erbbaurecht einbezogen (gilt nicht für Preisentwicklungen). Die jeweilige Säule insgesamt zeigt den Gesamtumsatz pro Quartal.

Umsatzentwicklung

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum