Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Sommerferienspiele – auch unter Corona-Bedingungen ein voller Erfolg

02.09.2021

Ein Rückblick.

Spiel und Spaß in den Sommerferien: Das Team der Gütersloher Ferienspiele blickt auf einen tollen Sommer zurück.
Spiel und Spaß in den Sommerferien: Das Team der Gütersloher Ferienspiele blickt auf einen tollen Sommer zurück.

In den vergangenen Wochen boten die Ferienspiele der Stadt Gütersloh mit der Miele Stiftung mehr als 600 Kindern und Jugendlichen abwechslungsreiche Sommerferien. Ob sportlich aktiv, in der Kreativwerkstatt oder draußen in der Naturschule – bei den 55 verschiedenen Angeboten gab es die gesamten sechs Wochen für die Mädchen und Jungen viel zu entdecken. „Nach dem Auf und Ab im vergangenen Jahr freuen wir uns sehr über die tolle Resonanz dieser Sommerferienspiele, die endlich wieder komplett in Präsenzveranstaltungen stattfinden konnten“, zieht Nadine Becker-Kleinemas vom Fachbereich Schule und Jugend bei der Stadt Gütersloh ihre Bilanz. „Auch unter den Corona-bedingten Vorgaben hat alles sehr gut funktioniert.“

Ob Kinder, Eltern oder Kursleiter, die Begeisterung bei den diesjährigen Ferienspielen war groß. Besonders die Mädchen und Jungen freuten sich, endlich wieder gemeinsam etwas zu erleben und aktiv zu sein. Und den Eltern lag viel daran, ihren Kindern eine spannende Abwechslung innerhalb der schulfreien Zeit bieten zu können. Damit dies gelingen konnte, haben die Kursleiterinnen und –leiter mit Begeisterung mitgeplant. „Wir mussten die Gruppengrößen reduzieren, neue Räumlichkeiten suchen und konnten dementsprechend in diesem Sommer weniger Teilnehmer aufnehmen und weniger Plätze anbieten“, erklärt Nadine Becker-Kleinemas. „Um möglichst vielen Kindern Angebote unterbreiten zu können, haben wir zum Beispiel Kurse aufgeteilt und so eine Gruppe am Vormittag und eine weitere am Nachmittag betreut.“ Neue Angebote wurden entwickelt und bewährte in ihren Konzepten an die Corona-Bedingungen angepasst. Spiel, Spaß sowie Entdecken und Neues zu lernen stand dabei immer auf dem Programm: Beim Anlegen eines Wurmkomposts lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so unter anderem viel zum Thema Abfall. Andere bearbeiteten mit Hammer und Meißel Ytonsteine und wieder andere reparierten mit Werkzeug und Flickzeug ihre Fahrräder oder lernten gemeinsam die Grundlagen des Reitsports kennen.

Zum diesjährigen Konzept gehörten vor allem auch verschiedene Hygienevorschriften und mehrmalige Corona-Tests pro Woche. „Wir freuen uns, dass alles so gut geklappt hat und sind der Miele-Stiftung für die Unterstützung und das Vertrauen sehr dankbar. So konnten wir wieder unvergessliche Ferienspiele ermöglichen“, freut sich Becker-Kleinemas. Den kommenden Herbstferien schaut das Team der Ferienspiele optimistisch entgegen – das Programm befindet sich in den letzten Planungen.

Die Anmeldung läuft dann vom 9. bis 20. September online unter unserer Seite
www.ferienspiele.gueterloh.de.

Eine Gruppe Kinder steht vor einem Pferd.
Ferienspiele auf dem Ponyhof.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum