Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Passbild, Fingerabdruck und Unterschrift am SB-Terminal erstellen

24.11.2021

Neuer digitaler Service im Bürgerbüro.

Sebastian Sadeghi, Leiter des Gütersloher Bürgerbüros, ist von den Vorteilen des Selbstbedienungs-Terminals überzeugt.
Sebastian Sadeghi, Leiter des Gütersloher Bürgerbüros, ist von den Vorteilen des Selbstbedienungs-Terminals überzeugt.

Neuer Service für schnellere Bearbeitung: Vor dem Wartebereich C im Rathaus II, nahe des Haupteingangs des Gütersloher Rathauses, steht Bürgerinnen und Bürgern nun ein digitales Terminal – oder „Speed-Capture-Kiosk“ - zur Verfügung.

Etwa 15.000 Reisepässe, Personalausweise und Kinderpässe werden jährlich im Bürgerbüro ausgestellt. Das Selbstbedienungs-Terminal des Unternehmens W. Lause GmbH ermöglicht es, innerhalb weniger Minuten biometrische Passbilder, Fingerabdrücke und eine Unterschrift zu erfassen und zu digitalisieren.

„Wir freuen uns über das Terminal und hoffen, dass es gut angenommen wird“, so Sebastian Sadeghi, Leiter des Bürgerbüros der Stadt Gütersloh. Die Stele steht bereit, und durch Berührung des Bildschirms können die Bürgerinnen und Bürger die Anwendung starten. Dabei leitet das Terminal die Benutzer Schritt für Schritt durch den Prozess. „Es sind auch geschulte Mitarbeitende vor Ort, die Hilfestellung leisten können, sollte die Anwendung noch Fragen offen lassen“, erklärt Sadeghi. „Das ist uns besonders am Anfang wichtig, damit die Bürgerinnen und Bürger den Umgang mit dem Terminal leicht erlernen.“
Die Software ist auch so intuitiv, dass sie eine Vorauswahl bei den biometrischen Bildern trifft.
Wenn die Bürgerinnen und Bürger also versehentlich auf einem Bild lächeln oder zum Beispiel eine Sonnenbrille getragen wird, sortiert die Software das Bild automatisch aus. Abgeschlossen wird der Prozess mit der Unterschriftserfassung. Übrigens kann das Terminal auch von Menschen mit Rollstühlen oder Kindern benutzt werden, denn es stellt sich automatisch auf die ideale Höhe ein.

Geht es dann weiter ins Bürgerbüro können die Sacharbeiter dort die Daten aufrufen und diese mit den Daten der Antragssteller verknüpfen. Die Datenübertragung läuft komplett verschlüsselt. Werden die Daten vom Terminal genutzt, wird dafür ein Entgelt von 7 Euro fällig, das dann im Bürgerbüro entrichtet wird. Praktisch: Wer mehrere Dokumente gleichzeitig ausstellen lässt, also z.B. Personalausweis und Reisepass, zahlt trotzdem nur einmalig das Nutzungsentgelt.

„Ich empfehle denjenigen, die das Terminal nutzen möchten, möglichst 10-15 Minuten vor dem Termin zu erscheinen“, so Sadeghis Empfehlung. Wird das Terminal gut angenommen, besteht die Möglichkeit, weitere Terminals bereitzustellen. Weiterhin müssen Bürgerinnen und Bürger vor dem Besuch des Bürgerbüros einen Termin ausmachen. Hier geht es zur Terminvereinbarung:
www.rathaus.guetersloh.de

Wer das Terminal nicht ausprobieren möchte, kann natürlich weiterhin mit einem ausgedruckten Passbild ins Bürgerbüro kommen und dort Unterschrift und Fingerabdruck abgeben.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum