Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Seit heute gibt es die Reinhard-Mohn-Straße in Gütersloh

01.07.2021

Erinnerung an den Unternehmer, Stifter und Ehrenbürger der Stadt Gütersloh.

Liz Mohn und Bürgermeister Norbert Morkes bei der Straßenschildübergabe im Bertelsmann Corporate Center. Im Hintergrund steht eine Circulo-Lambretta. Auf einem gleichen Modell hatte sich Reinhard Mohn 1962 in Barcelona mit dem ersten Bertelsmann Club-Katalog fotografieren lassen. Bild: Kai Uwe Osterhellweg
Liz Mohn und Bürgermeister Norbert Morkes bei der Straßenschildübergabe im Bertelsmann Corporate Center. Im Hintergrund steht eine Circulo-Lambretta. Auf einem gleichen Modell hatte sich Reinhard Mohn 1962 in Barcelona mit dem ersten Bertelsmann Club-Katalog fotografieren lassen. Bild: Kai Uwe Osterhellweg

Die Reinhard-Mohn-Straße ist seit heute (1.7.2021) Teil der Stadt Gütersloh. Zum 100. Geburtstag des Unternehmers, Stifters und Ehrenbürgers der Stadt Gütersloh wurde die Straße „An der Autobahn“ zur Erinnerung an Reinhard Mohn umbenannt. Der Kulturausschuss der Stadt hatte die Neubenennung auf Anregung des Gütersloher Heimatvereins beschlossen. Der Ort hat einen direkten Bezug zu Mohns Lebenswerk: Beim Bertelsmann-Unternehmen arvato an dieser Straße arbeitet ein Großteil der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Raum Gütersloh.
Mit der symbolischen Übergabe eines Straßenschilds an Liz Mohn bekräftigte jetzt Bürgermeister Norbert Morkes den neuen Straßennamen. Gleichzeitig war es sein Antrittsbesuch bei der Ehefrau Reinhard Mohns, dem Oberhaupt der Unternehmerfamilie. Im entspannten Gespräch mit ihr konnte der Bürgermeister, der seine Ausbildung bei Bertelsmann gemacht und seine ersten Berufsjahre dort verbracht hat, seine ganz persönlichen Erinnerungen an Reinhard Mohn einbringen. Als damaliger Jugendvertreter im Unternehmen sei er Mohn oft persönlich begegnet: „Das war das wirklich Tolle an ihm: Man konnte ihn immer direkt ansprechen, und er hat aufmerksam zugehört, wenn wir einen Vorschlag und ein Anliegen hatten.“ Er habe sehr großen Respekt vor Reinhard Mohn gehabt, und diese Zeit habe ihn sehr geprägt.

Liz Mohn freute sich über die Initiative zur Straßenbenennung und die damit verbundene Erinnerung an ihren Mann: „Ich bin dankbar, dass die Stadt Gütersloh neben der Verleihung der Ehrenbürgerschaft zu Lebzeiten nun ein weiteres sichtbares Zeichen der Anerkennung für das Lebenswerk meines Mannes setzt. Die Straße hätte nicht besser ausgewählt sein können – an der neuen Reinhard-Mohn-Straße arbeitet schließlich ein Großteil unserer mehr als 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Großraum Gütersloh.“
Ein kleines Video mit der Anbringung des neuen Straßenschildes und eine Bilderstrecke erinnern auf der Website der Stadt Gütersloh an den Gütersloher Ehrenbürger Reinhard Mohn.

An der Autobahn wird zur Reinhard-Mohn-Straße

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum