Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

SchLaDo: Schöner Langer Donnerstag startet im September

12.05.2022

Die Kleinkunstreihe ist eine Kooperation von Kultur Räume Gütersloh mit dem KulturBüro-OWL.

Ab September heißt es Donnerstag nach Feierabend wieder „SchLaDo“: Schöner Langer Donnerstag. Die gleichnamige Kleinkunstreihe ist eine Kooperation von Kultur Räume Gütersloh mit dem KulturBüro-OWL und präsentiert in der Spielzeit 2022/23 zehn Abende mit bekannten und beliebten Künstlerinnen und Künstlern in der Stadthalle Gütersloh. Das Publikum erwartet ein Programm aus Kabarett, Kleinkunst, Konzerten und vor allem viel Humor. SchLaDo-Abos und Tickets für Einzelveranstaltungen sind ab sofort erhältlich.

Die 14. Ausgabe der beliebten Reihe beginnt musikalisch mit einem Konzert der besonderen Art. „Wildes Holz“ versprechen mit Blockflöte, Gitarre und Kontrabass ein virtuos akustisches Live-Erlebnis ohne Genre-Grenzen, mit spontaner Komik und kraftvollem Spiel. Die dreiköpfige Band macht am 15. September mit ihrem Programm „Grobe Schnitzer“ Halt in Gütersloh.

Am 27. Oktober steht Christian Ehring mit seinem aktuellen Bühnensolo „Antikörper“ auf der Bühne der Stadthalle. Der gebürtige Duisburger ist bekannt als Moderator der NDR-Satiresendung „extra3“ und als Side-Kick von Oliver Welke in der „heute-show“ des ZDF. Noch viel mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Das Publikum erwartet ein hintergründiger, satirischer Monolog über eine Gesellschaft im Krisenmodus, über Kommunikationsprobleme, Verschwörungserzählungen, Cancel Culture und den Versuch, im Gespräch zu bleiben, wo es keine gemeinsame Sprache mehr gibt.

Fritz Eckenga kommt am 24. November mit einer Bestandsaufnahme und Entrümpelung der letzten Monate, Jahre, Jahrtausende in die Stadthalle Gütersloh. Der Kabarettist, Autor und Kolumnist hat sich auf dem Wutbürgersteig umgesehen und gibt erschöpfend Auskunft über den gegenwärtigen Stand der Evolution in „Am Ende der Ahnenstange“. Sein Resümee: Ein Jammer.

Kein Jahresende ohne STORNO! Am 15. Dezember gastieren die „SchLaDo-Stammgäste“ in der Stadthalle. Funke, Philipzen und Rüther ist auf der Bühne unmittelbar anzumerken: Das Stornieren ist für sie nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern bereitet ihnen einen Spaß, der binnen weniger Minuten auch auf das Publikum übergeht. STORNO verspricht Jahr für Jahr frisch gepresstes Politentertainment, abgeschmeckt mit feinsten musikalischen Zutaten. Die Sonderveranstaltung ist eine der beliebtesten Abende der Reihe.

Das neue SchLaDo-Jahr startet am 26. Januar 2023 mit Bruno „Günna“ Knust. Der ehemalige BVB-Stadionsprecher sinniert in seinem aktuellen Programm „Klare Kante“ über Lieblingsthemen und Zeitgeschehen. Günna schiebt Dinge auf die lustige Art an, ist fokussiert, schnell, direkt und – wo es sein muss – auf sehr charmante Weise unbarmherzig. Die Veranstaltung ist der Ersatztermin für die coronabedingt verschobenen Termine am 4. März sowie 25. November 2021. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Klein, Hummeltaille und Haarnetz. Seit Jahren ist Carmela de Feo, auch bekannt als La Signora, in Sachen Unterhaltung auf den morschen Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs. Am 16. Februar gastiert sie mit ihrem Programm „Allein unter Geiern“ in Gütersloh. Die Akkordeonistin, Sängerin, Schauspielerin und Komödiantin ist Preisträgerin des Deutschen Kleinkunstpreises 2022.

In der zweiten Sonderveranstaltung kommt mit Hagen Rether am 18. Februar kein klassisches Kabarett auf die Bühne der Stadthalle Gütersloh. Es ist eher ein assoziatives Spiel, ein Mitdenkangebot. Rethers „LIEBE“ ist tragisch, komisch, schmerzhaft, ansteckend: Das ständig mutierende Programm mit dem immer gleichen Titel verursacht nachhaltige Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und stiftet zum Selberdenken und -handeln an.

„Herr Grosche und Herr Börchers“ sind genaue Beobachter und sortieren ebenso humorvoll wie entlarvend die große und kleine Nachrichtenlage, der eine als sympathischer Besserwisser, der andere mit dem ganz besonderen Blick. Am 9. März konfrontieren die beiden Kabarettisten Ingo Börchers und Erwin Grosche sich und ihr Publikum mit Ideen, Nachrichten, vielleicht auch Fundstücken und Mitbringseln oder gar Gästen und kommen ins Reden.

Am 27. April laden die Zucchini Sistaz zu einem „Tag am Meer“. Mit im Gepäck haben die drei Ausnahme-Damen des deutschen Jazzschlagers Gitarre, Kontrabass, Trompete und allerlei Kinkerlitzchen, um ihren zeitgemäßen Sound im Stil der 20er-60er Jahre selbst zu begleiten. Dass die Zucchini Sistaz ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen, beweisen gemeinsame Tourneen mit u. a. Götz Alsmann, der SWR Big Band, der Geschwister Pfister oder Gerburg Jahnke.

Die kommende SchLaDo-Saison beschließt am 11. Mai Sascha Korf mit seinem neuen Programm. Der Vollblutcomedian und interaktive Kabarettist erzählt mit vollstem Körpereinsatz aus seinem Leben und ist dabei auf der Suche nach dem ultimativen Glück. Doch nicht nur für sich, sondern vor allem für sein Publikum! Wild und rasant, aber immer sympathisch, bindet Sascha Korf alle Menschen im Saal in seine Show mit ein. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind nach eigener Aussage das Herzstück des Abends.

Karten für alle SchLaDo-Veranstaltungen können ab sofort im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH sowie im Webshop von Kultur Räume Gütersloh erworben werden.
Ein ganz besonderes Angebot für alle „SchLaDo“-Begeisterten ist das 5er-Abo, mit dem über 16 Prozent gespart werden kann. Im Abonnement sind fünf verschiedene, frei wählbare „SchLaDo“-Veranstaltungen enthalten, die beim Kauf des Abos festgelegt werden. Davon ausgenommen sind die Sonderveranstaltungen „STORNO: Inventur 2022“ und Hagen Rether „LIEBE“. Abonnements sind im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH erhältlich.

Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt von der Sponsorengemeinschaft KulturPLUS+ (Bertelsmann, Miele, Volksbank Bielefeld-Gütersloh, Nobilia, Sparkasse Gütersloh-Rietberg, Stadtwerke Gütersloh, Beckhoff Automation, Hagedorn).

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.