Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Sport im Park 2021 - viel gute Laune - wenig Sonne

02.09.2021

Gute Resonanz auf neues Konzept – mehr als 900 Teilnahmen – Veranstaltergemeinschaft zieht positive Bilanz.

Sport im Park 2021 (Fotos: Max Gaisendrees)

Die 6. Auflage von „Sport im Park“ war ein Erfolg. Mit deutlich mehr als 900 Teilnehmern und Teilnehmerinnen lag die Anzahl über dem letzten Angebot von 2019, trotz Corona und regenreicher Sommerwochen. Hoch zufrieden zeigten sich die Organisatoren, die jetzt eine Bilanz zogen. „Für einen Pandemie-Sommer mit Regenschauern ist die Teilnahme ein erfreulich guter Schnitt“, sagt Vjollca Memaj vom Fachbereich Sport der Stadt Gütersloh. 

Gemeinsames Sporttreiben aller Generationen

Ziel von „Sport im Park“ war es ein weiteres Mal, Menschen aller Generationen - Jung und Alt - für mehr Sport und Bewegung zu begeistern und zum gemeinsamen Sporttreiben einzuladen, denn Outdoor-Sport liegt bundesweit hoch im Trend. Die Veranstaltergemeinschaft in Gütersloh hat aber noch einen weiteren Aspekt im Blick. Bei „Sport im Park“ soll es auch darum gehen, den öffentlichen Raum - Parks und Grünflächen - als Bewegungsraum zu beleben und so einen Beitrag zur Sportentwicklung zu leisten. Daher fand die Veranstaltung in diesem Jahr erstmals nicht ausschließlich zentral im Mohns Park statt, sondern auch im Stadtpark und im Ortsteil Spexard - ganz nach dem Motto „Wo immer es Grün gibt, kann auch Sport getrieben werden!“ Das hat sich bewährt, denn neben den „Stammkunden“ - die Treuesten sind schon seit Jahren dabei - kamen auch viele neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen dazu. „Der Mohns Park war mir immer zu weit, jetzt setze ich mich auf mein Rad und bin zack im Stadtpark“, so eine Teilnehmerin. Margret Eberl vom Kreissportbund Gütersloh ergänzt: „Genau das war unsere Überlegung und Teil des neuen Konzeptes - in Wohnortnähe mehr Menschen als bisher zum Sport einzuladen“. 

Erstmalig mit App

Eine weitere Neuerung war die „Sport-im-Park-App“. Eigentlich aus Vorsicht wegen der Pandemie gedacht - Anmeldungen via App hätten im Zweifelsfall eine Rückverfolgbarkeit gewährleistet - ist die App bei vielen Teilnehmenden auf gute Resonanz gestoßen. Vjollca Memaj, die sich zusammen mit Jennifer Jones vom Kreissportbund Gütersloh um die Technik kümmerte, ist von der digitalen Neuerung überzeugt: „Alle, die mitmachen wollen, können sich die Angebote und Termine bequem am PC, Tablet oder Smartphone anschauen, Kursleitungen können mit Angemeldeten korrespondieren. Das ist modern und smart“.

Mehr als 110 Angebote in 19 Sportsparten an zwölf Tagen

Mit Pilates, Yoga, XCO- und Flexibar-Training, Gymnastik mit dem Smovey-Ring und dem akrobatisch-tänzerischem Capoeira waren in diesem Jahr zahlreiche neue Angebote dabei. Der Mix aus klassischen Fitness- und Wellnessangeboten neben trendigen und eher unbekannt-exotischen Sportarten hat die Veranstaltung bereichert. Auch dabei mit guter Resonanz waren Angebote wie Qi Gong, ErlebnisTanz, Boule, Schach, Tischtennis, Calisthenics, Fit mit Kneipp sowie Allrounder wie FitGym, Fit im Park und Bewegungsspiele für Kinder. Das ist der Steckbrief von „Sport im Park 2021 - mehr als 110 Angebote in 19 Sportsparten an zwölf Tagen.

Einbindung der lokalen Sportvereine

Zum Konzept gehört von Beginn an die Einbindung der lokalen Sportvereine. 15 Vereine, Verbände und Einzelakteure haben mitgewirkt. Engagiert und nicht selten erfinderisch haben gut 35 Übungsleitungen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Den Duschvorhang immer dabei! Damit trotzte z. B. Übungsleiterin Lisa Prante vom kfd sportiv den oft widrigen Wetterbedingungen - auf der Wiese ausgebreitet konnten so zumindest Taschen und Sportgeräte trocken abgestellt werden. Auch Helga Fischer ließ sich für ihr Angebot „ErlebnisTanz“ nicht vom Nieselregen schrecken. „Ich habe Tablet und Lautsprecher einfach zwischendurch trocken geputzt.“

„Finde heraus, welche Sportart zu Dir passt!“

Ein Motto der Veranstaltung lautet: „Finde heraus, welche Sportart zu Dir passt!“ Wenn alles gut läuft, findet der eine oder die andere Geschmack an dieser oder jener Bewegungsaktivität und bleibt auch über den Sommer hinaus am Ball, am besten bei einem der Sportvereine, die sich bei „Sport im Park“ präsentiert haben. Und das wäre gut so! Denn „Sport, Bewegung und regelmäßige körperliche Aktivität zählen zu den stärksten Ressourcen für die Gesundheit - und das in jedem Lebensalter“, so Heidi Ostmeier vom Fachbereich Familie und Soziales der Stadt Gütersloh.

Auch die 6. Auflage von „Sport im Park“ wurde unterstützt von der Bürgerstiftung Gütersloh.
Die Veranstalter der AG „Siba- Sport im besten Alter“ mit dem Seniorenbeirat Gütersloh, der Stadt Gütersloh mit dem Fachbereich Sport sowie dem Fachbereich Familie und Soziales, dem Stadtsportverband Gütersloh sowie dem Kreissportbund Gütersloh planen schon für das kommende Jahr - vielleicht mit weiteren Neuerungen.

Impressionen Sport im Park 2021

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum