Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Stadtbus: Wiederaufnahme des Schülerverkehrs ab Mittwoch

10.08.2020

Damit werden alle Linien wieder nach dem regulären Fahrplan fahren.

Mit Beginn der Schule nach den Sommerferien nimmt die Stadtbus Gütersloh GmbH ab Mittwoch, 12. August, ihren Schülerverkehr wieder auf. Damit werden alle Linien wieder nach dem regulären Fahrplan fahren.

Aufgrund der Pandemie-Lage setzt das heimische Verkehrsunternehmen auf vielgenutzten Verbindungen zusätzliche Einsatzwagen ein, um zu Stoßzeiten weitere Kapazitäten und ein größeres Raumangebot zu schaffen. Die Einsatzwagen, die mit einem „E“ gekennzeichnet sind, folgen den regulären Linienfahrzeugen über den gesamten Linienverlauf, sodass Fahrgäste an den Haltestellen beim Zusteigen zwischen den Fahrzeugen wählen können. Einziger Unterschied: Nicht in jedem Einsatzwagen ist auch ein Ticketverkauf möglich. Die Einsatzwagen sind nicht an eine Linie gebunden. Sie werden ab Mittwoch im Rotationsverfahren eingesetzt und können nach Beendigung einer Fahrt je nach Bedarf auf eine andere Linie wechseln.

Stadtbus-Leiterin Jutta Hanitzsch weist im Vorfeld noch einmal auf die bestehende Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) hin: „Im Linien- wie auch im Schülerverkehr ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Wir appellieren an die Verantwortung jedes Einzelnen und insbesondere an die Eltern, ihren Kindern für den Schulweg Masken bereitzustellen.“ Fahrgästen, die keine Maske tragen, müsse im schlimmsten Fall die Mitfahrt verweigert werden, um die übrigen Fahrgäste zu schützen. „Die Maskenpflicht gilt in Nordrhein-Westfalen auch für die Haltestellen“, sagt Hanitzsch. Mit Schildern und auf den TFT-Bildschirmen mache man an den Haltestellen und in den Bussen auf die Maskenpflicht aufmerksam. Außerdem informiert das Fahrpersonal bei Bedarf mit Durchsagen.

Laut aktuell geltender Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ist der ÖPNV vom Abstandsgebot ausgenommen. Der üblicherweise einzuhaltende Mindestabstand von etwa 1,5 Metern gilt nach wie vor nicht im ÖPNV – und damit auch nicht in den Stadtbussen. Hanitzsch: „Dennoch werden wir alle Kapazitäten ausschöpfen, um das Platzangebot im Linienverkehr zu vergrößern.“

Wegen der Corona-Pandemie hatte die Stadtbus Gütersloh GmbH ihren regulären Fahrplan seit Mitte März ausgesetzt. Die Busse fuhren seitdem nach dem Ferienfahrplan.

Informationen gibt es auch unter www.stadtbus-gt.de

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum