Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Gedenkveranstaltungen am Volkstrauertag

08.11.2021

Stadt und Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge laden am 14. November um 12 Uhr ein.

Das Gedenken an die Opfer der Kriege steht im Zentrum der Veranstaltungen zum Volkstrauertag am Sonntag, 14. November. In diesem Jahr jährt sich der Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion zum 80. Mal. Zur Feierstunde auf dem Ehrenfriedhof Unter den Ulmen lädt die Stadt Gütersloh gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Öffentlichkeit zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Beginn ist in diesem Jahr um 12 Uhr. Die Gedenkveranstaltung wird von Bürgermeister Norbert Morkes, Prof. Dr. Rolf Wischnath und Dr. Barbara Addicks begleitet, unter anderem werden Tagebucheinträge von Zeitzeugen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs verlesen und das Totengedenken gesprochen. Anschließend folgt die Kranzniederlegung. Die musikalische Gestaltung verantwortet das Symphonische Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh.

In den folgenden Stadtteilen sind ebenfalls Feierlichkeiten geplant: Am Ehrenmal in Spexard beginnt die Gedenkveranstaltung um 10.15 Uhr. Die Ansprache hält Nils Wittenbrink. Während der Feierstunde am Ehrenmal in Avenwedde – Beginn um 11.30 Uhr – spricht Peter Wiese. Um 11 Uhr beginnt das Gedenken vor der Evangelischen Kirche in Isselhorst. Die Ansprache hält Harald Heitmann.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum