Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
 

WC-Anlage vor dem Bahnhof ist eingeschwebt

29.03.2022

In circa drei Wochen steht sie für dringende Bedürfnisse zur Verfügung.

WC-Anlage vor dem Bahnhof ist eingeschwebt.

Aus der Luft schwebt herein, was in Zukunft Abhilfe schaffen soll bei dringenden Bedürfnissen: Mit einem Schwertransport und Kran wurde heute Morgen in aller Herrgottsfrühe (29.3.22) die Toilettenanlage millimetergenau an ihren Platz vor dem Bahnhofsgebäude bugsiert. Jetzt müssen noch Wasser, Strom und Elektrik angeschlossen und die Zugänge gepflastert werden. In etwa drei Wochen kann die Anlage dann in Betrieb gehen und einem häufig beklagten Zustand – „kein WC direkt am oder im Bahnhof“ – ein Ende machen.

137000 Euro hat die Stadt in die „vandalismushemmende, wiederversetzbare WC-Anlage, barrierefrei gemäß DIN 18040 für barrierefreies Bauen“ – so die korrekte Bezeichnung – investiert. Das Gebäude besteht aus einer soliden Stahlbeton Tragkonstrunktion, wärmegedämmtem Flachdach und ebensolcher Fassade, inklusive Dachbegrünung, Edelstahl-Sanitäranlagen, Babywickeltisch, automatischer WC-Brillenreinigung sowie Münzautomatik mit Euro-Key und bargeldlosem Bezahlsystem zum barrierefreien Raum.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.