Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Hotline

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

 
 

Aktuelle Beschlüsse/Regelungen (Stand: 15.04.2021)

Coronaschutzverordnung und Maßnahmen bis 26. April verlängert

Mit Blick auf das Infektionsgeschehen und das bisherige Fehlen einer bundeeinheitlichen Regelung verlängert Nordrhein-Westfalen die aktuelle Coronaschutzverordnung mit ihren bestehenden Maßnahmen zunächst bis zum 26. April. Damit bleibt die konsequente Umsetzung der Notbremse weiterhin bestehen in allen Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 100.

Außerdem werden in der Coronaschutzverordnung die rechtlichen Grundlagen für die angekündigten digitalen Modellprojekte geschaffen. Die vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie im Einvernehmen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales ausgewählten Modellprojekte sollen digitale Lösungen in der Corona-Pandemie erproben und wissenschaftliche Erkenntnisse über das Infektionsgeschehen zur Pandemiebekämpfung liefern. Die Modellprojekte sind nur zulässig, wenn in dem jeweiligen Kreis oder der jeweiligen kreisfreien Stadt, spätestens aber zu Beginn des Modellprojekts die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen bezogen auf 100 000 Einwohner (7-Tages-Inzidenz) nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit nicht mehr als 100 beträgt. Das jeweilige Projekt ist unverzüglich durch die Kommune zu beenden, wenn in dem betreffenden Kreis oder der betreffenden kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz an sieben aufeinanderfolgenden Tagen mehr als 100 beträgt.

Quelle: Land NRW

Allgemeinverfügung Maskenpflicht (Stand: 16.04.2021)

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im unmittelbaren Innenstadtbereich von Gütersloh wird bis zum 9. Mai verlängert. Die Stadt Gütersloh hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die an die am 18. April auslaufende Verfügung anschließt. Der Bereich, in dem die Alltagsmaske im öffentlichen Raum getragen werden muss, wird von folgenden Straßen begrenzt: Schulstraße, Strengerstraße, Berliner Straße bis hoch zur Friedrich-Ebert-Straße einschließlich des Konrad-Adenauer-Platzes (Rathausvorplatz), Kaiserstraße, Kökerstraße, Blessenstätte, Feldstraße, Königstraße und Moltkestraße einschließlich der genannten Straßen selbst.

Die Maskenpflicht besteht täglich zwischen 8 und 20 Uhr, Kinder bis zum Schuleintritt sind ausgenommen. Von der Tragepflicht ausgenommen sind auch Radfahrer, wenn sie in folgenden Bereichen unterwegs sind: Blessenstätte, Berliner Straße von Blessenstätte bis Münsterstraße, Münsterstraße, Königstraße von Feldstraße bis Münsterstraße, Schulstraße, Berliner Straße von Friedrich-Ebert-Straße bis Strengerstraße und Kaiserstraße. Die Allgemeinverfügung im Wortlaut ist dem aktuellen Amtsblatt zu entnehmen. Dieses finden Sie unter Downloads.

Die Allgemeinverfügung im Wortlaut ist hier zu entnehmen.

Video-Statements zur Corona-Lage

„An unsere Mitmenschen denken und nicht immer nur an uns selbst“ – Bürgermeister Norbert Morkes im Video (29.11.2020)

Interview mit Prof. Dr. Gero Massenkeil, Klinikum Gütersloh (23.11.2020)

Bürgermeister Henning Schulz über IT an Schulen, Britenwohnungen und andere aktuelle Themen nach der Sommerpause (Stand: 27.08.2020)

Bürgermeister Henning Schulz beantwortet aktuelle (An-)Fragen (Stand: 03.07.2020)

Bürgermeister Henning Schulz im WELT TV Interview (Stand: 30.06.2020)

Was geht, was ist nicht möglich, was sollte man lieber unterlassen: Bürgermeister Henning Schulz zur neuen Regionalverordnung (Stand: 24.06.2020)

Bürgermeister Henning Schulz zur aktuellen Situation nach Corona-Ausbruch bei Tönnies (Stand: 21.06.2020)

Bürgermeister Henning Schulz über das Konjunkturpaket der Bundesregierung (Stand: 05.06.2020)

Bürgermeister Henning Schulz über den BürgerWald, die Wiedereröffnung von Freibädern sowie den Vereinssport (Stand: 29.05.2020)

Beigeordneter Henning Matthes zum Digitalkonzept für die Gütersloher Schulen (Stand: 15.05.2020)

Bürgermeister Henning Schulz zu den aktuellen "Lockerungen" der Corona-Verordnung (Stand: 08.05.2020)

Erste Beigeordnete Christine Lang zur Sperrung der Dalkeauen und Allgemeinverfügung am Maiwochenende (Stand: 30.04.2020)

Bürgermeister Henning Schulz zur aktuellen Corona-Situation: Schulstart, Rathausöffnung und Maskenpflicht. (Stand: 24.04.2020)

Bürgermeister Henning Schulz zur aktuellen Corona-Verordnung des Landes: Einzelhandel, Kitas, Schulen und mehr (Stand: 17.04.2020)

Bürgermeister Henning Schulz über Arbeiten in Corona-Zeiten, Stadt-Finanzen, Unterstützung und Ostern zuhause (Stand: 09.04.2020)

Das Rezept "Walnußkrokant-Halbgefrorenes" zum Nachkochen (Hier klicken)

Zutaten:
4 Eigelb, 1 ganzes Ei, 80 g Zucker, 1/2 Teelöffel Vanillezucker, 450 ml Sahne, 1-2 Esslöffel Strohrum (Kindern schmeckt der Rumgeschmack erfahrungsgemäß nicht), 100 g grob gehackte Wallnüsse, 100 g Zucker zum Karamellisieren

Zubereitung:
Zucker in einer flachen Pfanne erhitzen und unter ständigem Rühren karamellisieren. Grob gehackte Walnüsse einrühren und auf ein Backpapier gießen und erkalten lassen. Anschließend mit Fleischklopfer o.ä. nochmal etwas zerkleinern.

Das Eigelb mit dem ganzen Ei, dem Zucker, Vanillezucker sowie Rum im Wasserbad schaumig schlagen (bis ca. 80 Grad). Anschließend vom Wasserbad nehmen und so lange schlagen, bis die Masse wieder fast kalt ist. Sahne steif schlagen und mit den karamellisierten Nüssen unter die Masse heben.

Die Masse in eine oder zwei mit Klarsichtfolie ausgelegte Formen geben und glatt streichen. Etwas an die Form klopfen so kann sich die Masse gut verteilen. Mit Klarsichtfolie verschließen und für mindestens 3 Stunden einfrieren (je nach Größe der Form eventuell auch länger).

Beigeordneter Henning Matthes über Kinderbetreuung, Hilfe für Bedürftige und Unterstützung für Sportvereine (Stand: 03.04.2020)

Kulturdezernent Andreas Kimpel über Maßnahmen und digitale Kulturangebote in Zeiten der Corona-Krise (Stand: 31.03.2020)

Bürgermeister Henning Schulz dankt allen Hilfsinitiativen und stellt die App "VoluMap" vor (Stand: 27.03.2020)

Bürgermeister Henning Schulz zur aktuellen Situation und zu Elternbeiträgen (Stand: 19.03.2020)

Beigeordnete Christine Lang zur aktuellen Situation (Stand: 18.03.2020)

Bürgermeister Henning Schulz zur aktuellen Situation (Stand: 16.03.2020)

Städtische Einrichtungen

Die städtischen Einrichtungen haben unter Einhaltung aktueller Hygienekonzepte geöffnet.

Rats- und Ausschuss-Sitzungen

Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren und alle Hygiene- und Abstandsvorgaben einzuhalten, finden alle Sitzungen im Großen Saal der Stadthalle statt. Der öffentliche Teil der Sitzungen steht damit auch weiterhin den Bürgern und Bürgerinnen offen. Zudem gibt es eine Übertragung der Sitzungen per Livestream auf
www.politik.guetersloh.de.

Informationen zu Rat und Ausschüssen gibt es im Ratsinformationssystem:
ratsinfo.guetersloh.de

Rathaus / Standesamt

Das Rathaus ist mit den getroffenen Hygiene- und Zugangsregeln (nur mit Terminvereinbarung) geöffnet. Allerdings wird darum gebeten nur für dringende Anliegen einen Termin im Rathaus zu vereinbaren.Wie der Rathausbesuch grundsätzlich geregelt ist, erfahren Sie hier!

Standesamt:

Für die Absprachen zur Durchführung der Eheschließungen aufgrund der momentanen Situation, ist jederzeit eine telefonische Auskunft möglich.

Telefon:
05241- 82 3191 oder
Frau Marxen 05241- 82 2331
Frau Dogan 05241- 82 2286

Aktuelle Meldungen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen | Impressum