Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Hotline

Informationen zu (städtischen) Veranstaltungen sowie zum Freizeit-, Sport und Unterhaltungsbereich

Stadtbus-Linien 213, 216 und 217 bis auf Weiteres eingestellt (Stand: 26.03.2020)

Ab sofort stellen die Stadtwerke Gütersloh den Fahrbetrieb der Stadtbus-Linien 213, 216 und 217 ein. Damit reagiert die Stadtbus Gütersloh GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadtwerke, auf die durch die Corona-Krise hervorgerufene Kurzarbeit bei der Firma Miele. Die Stadtwerke informieren ihre Fahrgäste sobald der Linienbetrieb wiederaufgenommen wird.

Bei Bedarf können Fahrgäste ein Anruf-Linien-Taxi (ALT) oder ein Anruf-Sammel-Taxi (AST) bestellen: telefonisch unter der Rufnummer 05231 – 977681, online unter https://stadtbus-gt.de/service-kontakt/anruf-linien-taxi-anruf-sammel-taxi/ sowie über die Stadtwerke App GT-FAIR-NETZT/ unterwegs/AST&ALT.

Weitere Informationen unter https://stadtbus-gt.de.


Kontaktverbot für mehr als zwei Personen statt Ausgangssperre (Stand: 22.03.2020)

In einer Pressekonferenz des Landes (22.03.2020) hat Ministerpräsident Armin Laschet weitere Maßnahmen des Landes angekündigt: Mehr als zwei Personen sind demnach eine “Gruppe”, alle nicht unmittelbar notwendigen Dienstleistungen mit engem Menschenkontakt (z.B. Friseure) sind untersagt, Restaurants werden komplett geschlossen, Ordnungsdienst und Polizei sollen Handeln gegen die Verbote konsequent ahnden - mit Ordnungsgeldern bis zu 25.000 Euro und Strafverfolgung.


Info aus der Ausländerbehörde: Ablauf des Visums – Rückkehr nicht möglich? (Stand: 18.03.2020)

In den letzten Tagen erreichen die Ausländerbehörden vermehrt Anrufe oder E-Mails von besorgten Angehörigen, die ihre Verwandten oder Freunde derzeit als Gast in ihrem Haushalt aufgenommen haben.
Die Sorge: Das Visum läuft ab und eine Rückreise ins Heimatland ist aufgrund gestrichener Verkehrs- oder Flugverbindungen nicht mehr rechtzeitig möglich.

Antwort:

Es gilt erstmal die Ruhe zu bewahren. Die Ausländerbehörden des Kreises Gütersloh und der Stadt Gütersloh wissen um die Herausforderung und sind bemüht Hilfestellung mit Blick auf den vorübergehenden weiteren Aufenthalt im Bundesgebiet zu geben.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die für sie zuständige Ausländerbehörde.

Stadt Gütersloh:  slndrstllgtrslhd

Kreis Gütersloh: 05241 / 85 - 2237 oder slndrbhrdkrs-gtrslhd

Bitte beachten Sie: Persönlichen Vorsprachen im Rathaus der Stadt Gütersloh und im Kreishaus Gütersloh sind bis auf weiteres nicht möglich!


Corona: Land NRW hat Erlass für Einzelhandel konkretisiert (Stand: 18.03.2020)

Gestern Abend (17.03.2020) hat die Landesregierung ihren Erlass im Bereich Einzelhandel nachgebessert und verschärft. Ab sofort sollen nun auch alle Geschäfte schließen, die nicht der Versorgung der Menschen mit Dingen des täglichen Bedarfs dienen.


Corona: Sachstand in Gütersloh nach Pressekonferenz des Landes (Stand: 17.03.2020)

Mit entsprechenden Hinweisschildern wird auf das Betretungsverbot von Spiel- und Bolzplätzen hingewiesen.
Mit entsprechenden Hinweisschildern wird auf das Betretungsverbot von Spiel- und Bolzplätzen hingewiesen.

Nach der Pressekonferenz des Landes NRW von heute mittag liegt inzwischen der Erlass mit weiteren einschränkenden Maßnahmen des Landes vor. Auf dieser Basis wird es morgen Informationen zur Umsetzung geben. Bereits vorbereitet haben wir - auf Basis der Informationen aus der Pressekonferenz, die Schließung von Spiel- und Bolzplätzen ab morgen, 18.3.

Eine Beschilderung (siehe links) wird ab morgen auf die Sperrung hinweisen. Wir setzen auf das Verständnis und die Einsicht, dass auch diese Maßnahme dazu beiträgt, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.


Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung (Stand: 17.03.2020)

Das Landeskabinett hat am Dienstag, 17. März 2020, weitere umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus sowie zur Stärkung der medizinischen und pflegerischen Infrastruktur in Nordrhein-Westfalen beschlossen. Ziel der Maßnahmen ist es, die Anzahl sozialer Kontakte in der Bevölkerung weiter zu reduzieren und so die Ausbreitung des Corina-Virus zu verlangsamen. Zu diesem Zweck wurde unter anderem beschlossen, weitere Einrichtungen und Angebote zu schließen oder zu untersagen, die Öffnungszeiten und Auflagen von Restaurants enger zu fassen und Übernachtungsangebote nur zu ausschließlich nicht touristischen Zwecken weiterhin zuzulassen. Zugleich wird für wichtige Angebote des täglichen Bedarfs die Öffnung an Sonn- und Feiertagen gestattet. Hierzu zählen beispielsweise Geschäfte des Einzelhandels für Lebensmittel und Apotheken.

Zur vollständigen Pressemitteilung!


Luke Mockridge am 03.04.2020 in der Stadthalle Gütersloh abgesagt (Stand: 17.03.2020)

Der Tourtermin von Luke Mockridge am 03.04.2020 in der Stadthalle Gütersloh wurde abgesagt. Es wird bereits nach einen Ersatztermin gesucht - die Karten behalten ihre Gültigkeit!


Seniorenbeirat sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab (Stand: 17.03.2020)

Der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh wird bis Ende April keine Veranstaltungen mehr durchführen. Ab 01. Mai soll die Situation dann neu bewertet werden.


Leitlinien der Bundesregierung und der Regierungschefs der Bundesländer (Stand: 16.03.2020)

Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart:

Ausdrücklich NICHT geschlossen sind...

Ausdrücklich NICHT geschlossen wird der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.

Vielmehr sollten für diese Bereiche die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt werden.

Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

Für den Publikumsverkehr zu schließen sind...

  • Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen
  • Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
  • der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
  • alle weiteren, nicht an anderer Stelle dieses Papiers genannten Verkaufsstellen des Einzelhandels, insbesondere Outlet-Center
  • Spielplätze.

Zu verbieten sind...

  • Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen
  • Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.

Zu erlassen sind...

  • Besuchsregelungen für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, Pflegeheime und besondere Wohnformen im Sinne des SGB IX sowie ähnliche Einrichtungen, um den Besuch zu beschränken (zB Besuch einmal am Tag, für eine Stunde, allerdings nicht von Kinder unter 16 Jahren, nicht von Besuchern mit Atemwegsinfektionen, etc.)
  • in den vorgenannten Einrichtungen sowie in Universitäten, Schulen und Kindergärten, soweit deren Betrieb nicht gänzlich eingestellt wird, ein generelles Betretungsverbot für Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten im Ausland oder besonders betroffenen Regionen im Inland nach RKI-Klassifizierung aufgehalten haben
  • Auflagen für Mensen, Restaurants, Speisegaststätten und Hotels, das Risiko einer Verbreitung des Corona-Virus zu minimieren, etwa durch Abstandsregelung für die Tische, Reglementierung der Besucherzahl, Hygienemaßnahmen und -hinweise
  • Regelungen, dass Übernachtungsangebote im Inland nur zu notwendigen und ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden können,
  • Regelungen, dass Restaurants und Speisegaststätten generell frühestens ab 6 Uhr zu öffnen und spätestens ab 18 Uhr zu.

Alle öffentlichen Veranstaltungen – egal mit wie viel Personen – sind abgesagt (Stand: 16.03.2020)

Die aktuelle Verfügung, die die Stadt in Anlehnung an die des Landes NRW von gestern Abend erlassen hat, betrifft fast alle Teile des öffentlichen Lebens:

  • Bäder, Freizeiteinrichtungen wie Fitness-Studios, Tanzschulen, Bars, Diskotheken und Kinos, Museen und außerschulische Bildungseinrichtungen wie VHS, Stadtarchiv und Stadtbibliothek bleiben für Publikum geschlossen.
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen – egal mit wie viel Personen – sind abgesagt.
  • Das Rathaus und seine Außenstellen sind ab heute Nachmittag geschlossen. Für dringend notwendige Anliegen steht die Telefonnummer 822310 als Kontakt zur Verfügung, die Stadt verweist außerdem auf die E-Mail-Adressen der einzelnen Fachbereiche und die Informationen auf dem Bürgerportal. Eheschließungen finden bis auf Weiteres statt, allerdings nur mit dem Brautpaar und den direkten Angehörigen/Trauzeugen.
  • Für Gaststätten, Restaurants, Hotels und Einkaufszentren gelten bis auf Weiteres Einschränkungen: Sitzplatzbeschränkung, Kundenregistrierung, Einkaufen nur zur Deckung des dringenden täglichen Bedarfs sind hier die wesentlichen Anforderungen.
  • Ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt. Daher sind entsprechende Einrichtungen und Begegnungsstätten zu schließen und Angebote einzustellen. Dies gilt für alle - städtische oder vereinseigene bzw. private – Sportstätten und sowohl für geschlossene als aus Freianlagen.

Sportstätten - Sporthallen und Sportplätze geschlossen (Stand: 16.03.2020)

Die städtischen Sportstätten (Sporthallen + Sportplätze) sind, wie die Schulen, vorerst bis einschl. 19.04.2020 nicht zu nutzen.


Städtische Veranstaltungen bis 30.4. abgesagt (Stand 13.03.2020)

Die Stadt Gütersloh sagt ab sofort bis zum 30. April alle öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ab, bei denen sie selbst Veranstalterin ist.

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und stehen dazu in einem intensiven Austausch mit den kommunalen Spitzenverbänden und dem Kreis Gütersloh,“ sagte Bürgermeister Henning Schulz im Rahmen eines Pressegesprächs dazu am Donnerstag (12.März). „Wir sind aber zu dem Entschluss gekommen, dass wir dazu beitragen müssen, mit dieser Vorsorgemaßnahme eine weitere Ausbreitung so weit wie möglich zeitlich zu ‚strecken‘, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Und wir glauben, dass dazu auch eine Konsequenz im Handeln nötig ist.“

Mit Blick auf öffentliche Veranstaltungen externer Anbieter erklärte Schulz, man sei auch dazu im Gespräch mit den kommunalen Spitzenverbänden und suche hier Abstimmungen, eine behördliche Absage behalte man sich je nach weiterer Entwicklung der Lage vor. Man appelliere aber auch an die Verantwortung dieser Veranstalter. Die Kultur Räume stehen hier für Veranstalter beratend zur Verfügung (Kontakt: vrnstltngsbrtnggtrslhd oder Telefon 864244).

Im Rahmen der Vorsorgemaßnahmen stellt die Stadt außerdem ab sofort bis zunächst 30.4. alle Besuche für Ehe- und Altersjubiläen ein.

Auch in der Stadtverwaltung selbst werden Vorsorgeregelungen getroffen. So werden bis auf weiteres alle nicht zwingend notwendigen auswärtigen Termine wie etwa Dienstreisen oder Fortbildungsveranstaltungen verschoben.

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen