Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Morgenmacher werden

Digitaler Aufbruch Gütersloh: Junge Menschen unter 30 gesucht, die ihre zukünftige Gegenwart aktiv mitgestalten wollen jetzt bewerben!

Werde Morgenmacher! Jetzt bewerben!

Ihre ganz spezielle Perspektive ist gefragt: Die Altersgruppe „29 Jahre und jünger“ ist eingeladen, mit ihren Ideen und Vorstellungen den Digitalen Aufbruch Gütersloh voranzubringen. In einem Verfahren, das jetzt beginnt, können sich junge Menschen dieser Altersgruppe als „Morgenmacher“ auf der Ideen- und Netzwerkplattform bewerben. Ihr Benefit: die Zukunft der eigenen Stadt aktiv mitgestalten, gemeinsam mit anderen entwickeln, wie man in Zukunft in Gütersloh leben möchte und welche digitalen Angebote Vorrang haben sollen, als Experte für die eigene Zukunft von anderen Experten lernen, sich mit anderen vernetzen, um eigene Aktionen auf die Beine zu stellen.

„Du willst deine Zukunft – dein Morgen – gestalten? Du hast eine Idee, um das Leben in deiner Stadt besser zu machen? Dann los, werde Teil des Digitalen Aufbruchs! Werde Morgenmacher im Rahmen des Digitalen Aufbruchs Gütersloh,“ heißt es unter anderem in den Informationen auf der Internet-Plattform, in sozialen Medien, auf Plakaten, auf Displays und auf Flyern, die in den kommenden Wochen überall dort verteilt werden, wo junge Menschen unterwegs sind. Angesprochen sind Schüler*innen und junge Arbeitnehmer*innen, Azubis, Student*innen, junge Mitglieder in Sportvereinen, Besucher*innen von Jugendeinrichtungen. Sie können auf der Plattform ihre Motivation in einem kurzen Text skizzieren, sie können aber auch mit einem Video, einer Bildcollage oder mit O-Ton ihre Idee für die digitale städtische Zukunft vorstellen.

 

Denklabore

Die zweite Runde der Denklabore sind an folgenden Terminen geplant für:

Denklabor 1: Bildung und Kultur in der digitalen Welt - am 30.8. in der Stadthalle Gütersloh.
Denklabor 2: Vernetzte Mobilität - am 29.8. bei der Reply AG
Denklabor 3: Neue digitale Öffentlichkeit - 10.9. im Seminarraum im Stadtarchiv.
Denklabor 4: Zukunft der Arbeit - am 8.10.  im Werkraum der Stadtbibliothek.
Denklabor 5: Nachhaltige Lebenswelten - am 29.8. bei der Miele & Cie KG.

Hintergrund zu den Denklaboren

Die Denklabore sind sozusagen der „Think Tank“ des Digitalen Aufbruchs, eines der zentralen Instrumente zur Mitgestaltung des Digitalen Aufbruchs. Hier sollen die konkreten Ideen und Projekte erarbeitet werden. Erste Ergebnisse werden im Rahmen des nächsten Digitalen Forums am 8. November vorgestellt. „Die Sicht der ganz jungen Menschen auf ihre Zukunft spielt eine zentrale Rolle im Rahmen des Digitalen Aufbruchs,“ hat Bürgermeister Henning Schulz bereits bei der Auftaktveranstaltung im vergangenen November im Gütersloher Theater klar gemacht. Das bekräftigt er noch einmal in dem Aufruf und macht deutlich, dass die Morgenmacher eine wichtige Funktion bei der Auswahl, Entwicklung und Bewertung einzelner Projekte in diesem Beteiligungsprozess haben werden. „Voraussetzung ist die Bereitschaft, in den nächsten eineinhalb Jahren an einer Digitalen Agenda für Gütersloh aktiv mitzuarbeiten.“

Dazu gehört auch die Einladung zur Teilnahme an den öffentlichen Denklaboren zu den Themen „Zukunft der Arbeit“, „Neue digitale Öffentlichkeit“, „Vernetzte Mobilität“, „Nachhaltige Lebenswelten“, „Bildung und Kultur in der digitalen Welt“, die in diesen Wochen Projektideen entwickeln. Aber darüber hinaus enthält der Aufruf Morgenmacher zu werden, auch die Option, eigene Veranstaltungsformate und –foren zu entwickeln. Henning Schulz: „Der Digitale Aufbruch Gütersloh hat mit seinen Formen der Beteiligung auch experimentellen Charakter. Und ich bin sicher, es ist gerade für junge Menschen attraktiv, die Möglichkeiten, die sich hier bieten, zu nutzen.“

Rückblick: Bilderstrecke Denklabore

Anschrift

Stadt Gütersloh
Der Bürgermeister
Berliner Straße 70
33330 Gütersloh

Kontakt und Informationen

T: +49 5241 / 82-1
F: +49 5241 / 82-2044
Kontaktformular

Social Media

 
 

Sprachversion

Englisch
French
Leichte Sprache
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen